►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check. Donnerstag, 21. August 2023

Wie schlug sich Fußball bei RTL? Punktete «Love Island» am späten Donnerstagabend?

Das Erste sicherte sich mit «Nord bei Nordwest» den Primetime-Sieg. 5,24 Millionen Menschen ab drei Jahren schalteten „Der Andy von Nebenan“ ein, das brachte 20,9 Prozent bei allen sowie 7,9 Prozent bei den jungen Menschen. Mit «Monitor» und «Tagesthemen» erreichte die blaue Eins 2,64 und 1,61 Millionen, die Marktanteile bewegten sich bei 11,9 und 8,7 Prozent. Beim jungen Publikum wurden enttäuschende 5,2 und 5,0 Prozent eingefahren.

«Mit Harpunen schießt man nicht» und «heute journal» servierten dem ZDF 4,23 und 3,64 Millionen Zuschauer, die Marktanteile beliefen sich auf 16,9 und 16,3 Prozent. Während der eigenproduzierte Spielfilm auf 7,2 Prozent kam, erreichten die Nachrichten 7,7 Prozent der Zuschauer. Der Staffelstart von «The Voice of Germany» ließen sich 1,59 Millionen nicht entgehen, ProSieben verbuchte 0,63 Millionen Werberelevante, die 12,9 Prozent Marktanteil bedeuteten.

«Blamieren oder Kassieren» startete bei RTL mit 1,94 Millionen, die Zocker-Show erreichte 12,1 Prozent Marktanteil. Die zwei Halbzeiten der Europa-League-Partie zwischen Olympiakos Piräus und dem SC Freiburg verfolgten 2,35 sowie 2,58 Millionen und 9,4 respektive 14,0 Prozent. In der Zielgruppe wurden 12,2 und 16,0 Prozent erreicht. Sat.1 schickte «Der Sat.1 Discounter-Check! Aldi, Lidl, Penny & Co.» auf Sendung und erntete 1,32 Millionen und 9,5 Prozent. Die «akte.» fuhr danach 0,75 Millionen und 8,6 Prozent in der Zielgruppe ein.

Die Mischung aus «Reeperbahn Privat! Das wahre Leben auf dem Kiez» und «Love Island» brachte RTLZWEI 0,49 und 0,32 Millionen Zuschauer, die Sendungen erzielten 4,9 und 4,0 Prozent bei den Werberelevanten. «Rosins Restaurants – Ein Sternekoch räumt auf!» und «K1 Magazin» holten sich 0,52 und 0,37 Millionen und sorgten in der Zielgruppe für 3,9 und 2,9 Prozent. Die Spielfilme «Fifty Shades of Gray – Gefährliche Liebe» und «Crank» erreichten 0,88 und 0,40 Millionen und sorgten für 7,0 und 5,9 Prozent bei den Umworbenen.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
22.09.2023 08:31 Uhr Kurz-URL: qmde.de/145353
Fabian Riedner

super
schade


Artikel teilen


Tags

Nord bei Nordwest Monitor Tagesthemen Mit Harpunen schießt man nicht heute journal The Voice of Germany Blamieren oder Kassieren akte. Love Island K1 Magazin Crank

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter