►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Sonntag, 14. November 2021

Wie viele Zuschauer entschieden sich für den neuen «Tatort»? Wie kam «Die ultimative Chart Show» bei RTL an?

Am gestrigen Abend begann Das Erste die Priemtime mit dem «Tatort: Die Kalten und die Toten», wofür sich 9,01 Millionen Zuschauer interessierten. Es wurde eine herausragende Quote von 27,2 Prozent ermittelt. Der Krimi kam ebenfalls bei den 2,17 Millionen 14- bis 49- Jährigen auf eine ausgezeichnete Sehbeteiligung von 24,3 Prozent. Mit dem Krimi «Brokenwood – Mord in Neuseeland: Du sollst nicht töten» sank die Reichweite auf 2,68 Millionen Fernsehzuschauer, was weiterhin gute 11,8 Prozent bedeutetet. Die 0,34 Millionen Jüngeren fielen auf eine annehmbare Quote von 5,7 Prozent zurück. Das ZDF lockte mit der Romanze «Ein Sommer in Istrien» 4,19 Millionen Zuschauer an, was solide 12,6 Prozent Marktanteil bescherte. Auch bei den 0,46 Millionen 14- bis 49-Jährigen war dem Sender eine passable Quote von 5,2 Prozent sicher. Das «heute journal» im Anschluss ab 21.45 Uhr kam mit einem Publikum von 5,34 Millionen Menschen auf starke 19,0 Prozent Marktanteil, während man bei der jüngeren Zuschauerschaft eine hervorragende Sehbeteiligung von 12,3 Prozent ergatterte.

RTL begann den Abend mit der Rankingshow «Die ultimative Chart Show – Die erfolgreichsten Hits des Jahres» und bewegte somit insgesamt 1,10 Millionen Fernsehende zum Einschalten. Hier wurde jedoch nur ein schwacher Marktanteil von 4,5 Prozent ermittelt. Außerdem verfolgten 0,40 Millionen der Umworbenen das Format und kamen nur auf niedrige 6,1 Prozent. Sat.1 versuchte sein Glück mit den zweiten Battles der diesjährigen Staffel von «The Voice of Germany» und überzeugte 1,79 Millionen Neugierige. Ein guter Marktanteil von 6,2 Prozent wurde hiermit verbucht. Bei den Werberelevanten fuhr der Sender mit 085 Millionen Fernsehenden starke 10,9 Prozent ein.

ProSieben zeigte an diesem Sonntagabend den Superheldenfilm «Black Panther». In der Primetime schalteten bis zu 1,87 Millionen Zuschauer ein, die somit einen starken Marktanteil von 6,4 Prozent erzielten. Bei den 0,95 Millionen Umworbenen kam man auf eine hohe Quote von 12,2 Prozent. RTLZWEI zeigte an diesem Abend die Komödie «Bad Neighbors 2». Es schalteten insgesamt 0,53 Filmfans ein, die ernüchternde 1,6 Prozent erzielten. 0,37 Millionen Jüngere reichten für passable 4,2 Prozent Marktanteil.

Die Show «Deutschlands größte Geheimnisse» erzielte bei Kabel Eins bei einem Publikum von 0,87 Millionen Menschen annehmbare 2,8 Prozent Marktanteil. In der Zielgruppe lag die Quote bei passablen 4,3 Prozent. Ab 20.15 Uhr strahlte VOX die Kochshow «Grill den Henssler» aus und kam mit 1,35 Millionen Fernsehende auf einen guten Wert von 5,3 Prozent. In der werberelevanten Gruppe wurde eine solide Quote von 6,9 Prozent bei einer Reichweite von 0,47 Millionen Zuschauern ermittelt.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
15.11.2021 09:23 Uhr Kurz-URL: qmde.de/130730
Laura Friedrich

super
schade


Artikel teilen


Tags

Tatort: Die Kalten und die Toten Ein Sommer in Istrien heute journal The Voice of Germany Black Panther Bad Neighbors 2 Deutschlands größte Geheimnisse Grill den Henssler

◄   zurück zur Startseite   ◄
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
Familie Tschiep
15.11.2021 14:31 Uhr 1
Vielleicht ist es für die Hits des Jahres ein bissel zu früh.
Kaffeesachse
15.11.2021 23:44 Uhr 2
Erstens das und was hat die Chart-Show plötzlich an einem Sonntag verloren? RTL hat echt 'nen Lauf ...
Alle Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter