►   zur Desktop-Version   ►

Netflix vergrößert das «Love, Death & Robots»-Team

Staffel zwei von «Love, Death & Robots» begrüßt eine für den Oscar nominierte Filmemacherin im Team hinter der Anthologieserie.

Die Animationsserie «Love, Death & Robots» löste online einige Diskussionen aus: Nicht nur, dass die Entscheidung Netflix', variierende Episodenreihenfolgen auf seine User loszulassen zwiegespalten aufgenommen wurde. Auch die unterschiedlichen Animationsstile und Tonalitäten in der Sci-Fi-Anthologieserie spalteten die Gemüter. Für jeden «Love, Death & Robots»-Fan scheint sich in den sozialen Netzwerken auch ein energischer Gegner des Formats finden zu lassen. Zumindest aber wurde «Love, Death & Robots» wohl häufig geschaut, denn Netflix kündigte kürzlich eine zweite Staffel an. Und die wird das Kreativteam aufmischen.

Laut Netflix stößt bei Staffel zwei Jennifer Yuh Nelson zu den «Love, Death & Robots»-Schöpfern hinzu. «Deadpool»-Regisseur Tim Miller und «Gone Girl»-Regisseur David Fincher bleiben weiterhin als ausführende Produzenten an der Serie beteiligt, die für einen Oscar nominierte Regisseurin Jennifer Yuh Nelson dagegen soll als Supervising Director für die kommende Season verantwortlich sein.

Nelson inszenierte zuvor «Kung Fu Panda 2» und «Kung Fu Panda 3» sowie «The Darkest Minds – Die Überlebenden». Die erste Staffel von «Love, Death & Robots» umfasst 18 Episoden von jeweils maximal 20 Minuten Länge. Der Umfang der kommenden Runde ist noch nicht bekannt.
11.06.2019 11:15 Uhr Kurz-URL: qmde.de/109970
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Netflix Deadpool Gone Girl Kung Fu Panda 2 Kung Fu Panda 3 The Darkest Minds – Die Überlebenden Love Death & Robots

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis