►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Montag, 12. Juni 2016

Wie lief es für das «Reeperbahn»-Doppel von RTL II und wie kamen die Sat.1-Krimis an?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 58,9%
  • 14-49: 64,1%
Die meisten Zuschauer sprach am Montag das ZDF mit «Verhängnisvolle Nähe» an. 4,88 Millionen Menschen waren mit an Bord, die Marktanteile lagen bei tollen 17,5 Prozent insgesamt und starken 9,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Das «heute-journal» folgte mit guten 13,3 und sehr guten 7,5 Prozent, ehe «Mission: Impossible – Phantom Protokoll» 12,8 sowie 10,5 Prozent einfuhr. Im Ersten derweil erreichte «Hirschhausens Check-up» zum Auftakt 3,31 Millionen Interessenten. Gute 12,2 Prozent standen insgesamt auf der Uhr, sehr gute 7,2 Prozent bei den Jüngeren. «Hart aber fair» folgte mit 12,0 und mäßigen 5,3 Prozent.

3,60 Millionen Quizfreunde waren wiederum an «500» interessiert, womit RTL tolle 13,1 Prozent insgesamt generierte. Bei den Jüngeren wurden sehr gute 14,4 Prozent gemessen. «Extra» schloss mit 2,22 Millionen und 11,2 sowie 12,8 Prozent an. «Lethal Weapon» schoss sich bei Sat.1 zu akzeptablen 1,80 und 1,90 Millionen Fernsehenden, die Werberelevanten schalteten zu guten bis sehr guten 9,4 und 9,6 Prozent ein. «Scorpion» gab danach auf 1,25 Millionen und 8,9 Prozent nach.

ProSieben holte mit einem «The Big Bang Theory»-Viererpack 1,15 bis 1,55 Millionen Sitcomfans zu sich, in der Zielgruppe standen gute 10,2 bis sehr gute 12,0 Prozent Marktanteil auf dem Konto. «Two and a Half Men» erreichte im Anschluss 0,91 und 0,88 Millionen TV-Nutzer, bei den Umworbenen wurden mäßige 8,5 und solide 9,9 Prozent eingefahren. kabel eins unterhielt mit «Matrix» unterdessen passable 0,89 Millionen Filmfreunde. Die Werberelevanten bescherten dem Hit aus den späten 90er-Jahren bemerkenswerte 7,0 Prozent. Ein «Goodbye Deutschland»-Doppel startete bei VOX mit mageren 0,98 Millionen, verbesserte sich dann aber auf 1,27 Millionen. Bei den Jüngeren ging es von 5,0 auf sehr gute 8,2 Prozent hinauf. «Reeperbahn privat!» kam bei RTL II auf 0,88 Millionen und 1,06 Millionen sowie auf gute 5,8 und tolle 7,3 Prozent.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
13.06.2017 08:45 Uhr Kurz-URL: qmde.de/93728
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

500 Extra Goodbye Deutschland Hart aber fair Hirschhausens Check-up Impossible – Phantom Protokoll Lethal Weapon Matrix Mission Mission: Impossible Mission: Impossible – Phantom Protokoll Phantom Protokoll Reeperbahn privat! Scorpion The Big Bang The

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter