►   zur Desktop-Version   ►

«MacGyver»: Schwächste Reichweite bisher

Beinahe wäre die CBS-Serie unter die Sieben-Millionenmarke gefallen. In der jungen Zielgruppe wurden dagegen Zuwächse verzeichnet.

US-Quotenübersicht

  1. CBS: 7,79 Mio. (4%, 18-49)
  2. ABC: 5,45 Mio. (4%, 18-49)
  3. NBC: 3,42 Mio. (3%, 18-49)
  4. FOX: 2,23 Mio. (2%, 18-49)
  5. The CW: 0,84 Mio. (1%, 18-49)
Quelle: Nielsen Media Research
7,01 Millionen Zuschauer ab zwei Jahren verfolgten am Freitag um 20 Uhr eine neue «MacGyver»-Folge bei CBS, unbeliebter war die Neuauflage bis dato nicht. Natürlich könnten im Laufe der nächsten Stunden noch Korrekturen nach oben erfolgen. Grund zur Sorge besteht aber ohnehin kaum, da bei den wichtigen 18- bis 49-Jährigen binnen Wochenfrist ein Plus von einem Prozentpunkt gemacht wurde. Von vier auf solide fünf Prozent ging’s hier hinauf, nur mit ABC musste man sich den Sieg bei den Werberelevanten teilen. «Hawaii Five-0» besserte sich auch auf fünf Prozent, 9,02 Millionen Amerikaner wurden hiermit insgesamt unterhalten. «Blue Bloods» schaffte es im Re-Run nach 22 Uhr nicht über 7,33 Millionen Zuschauer sowie drei Prozent Marktanteil hinaus.

Fünf Prozent Marktanteil heimste bei ABC zur besten Sendezeit «Last Man Standing» ein, 6,60 Millionen Zuschauer (+ 0,15 Millionen) wurden für die Tim-Allen-Sitcom gezählt. «Dr. Ken» erreichte danach 4,58 Millionen Zuschauer und vier Prozent – ein schönes Plus von aufgerundet 0,3 Millionen Interessenten ging damit einher. Bei «Shark Tank» fielen die Gewinne im Vergleich zur Vorwoche noch größer aus: Aus 5,18 Millionen wurden 5,81 Millionen gemacht, die Quote betrug befriedigende fünf Prozent. «20/20» fiel dann zum Schluss der Primetime auf vier Prozent und 4,94 Millionen Zuseher.

Zu kämpfen hatte nach wie vor NBC, wo «Grimm», «Emerald City» und «Dateline» mit drei, zwei und nochmals drei Prozent zu schwach unterwegs waren. Die Gesamtreichweiten betrugen deutlich ausbaufähige 3,98 Millionen, 2,31 Millionen und 3,97 Millionen – großartige Veränderungen waren jeweils nicht festzustellen. FOX‘ «Rosewood» verharrte bei zwei Prozent und 2,69 Millionen Zuschauern. «Sleepy Hollow» kam ebenfalls nicht über zwei Prozent hinaus; die Sehbeteiligung belief sich auf erschreckend maue 1,76 Millionen, was derzeit einem Allzeit-Minusrekord gleichkommt.

«The Vampire Diaries» mauserte sich von ein auf zwei Prozent bei den jungen Leuten, 1,07 Millionen Zusehende wurden registriert. «Reign» krachte anschließend auf 0,61 Millionen Zuschauer und ein Prozent Marktanteil bei den Umworbenen. Weniger Fans hatte das 21-Uhr-Format von The CW bisher noch nie vorzuweisen.
25.02.2017 18:25 Uhr Kurz-URL: qmde.de/91469
Daniel Sallhoff

super
schade


Artikel teilen


Tags

20/20 Blue Bloods Dateline Dr. Ken Emerald City Grimm Hawaii Five-0 Last Man Standing MacGyver Reign Rosewood Shark Tank Sleepy Hollow The Vampire Diaries

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter