►   zur Desktop-Version   ►

ABC gewinnt mit Weihnachtsspecials

Am zweiten Weihnachtstag hatte ABC das Sagen, unter anderem dank Rentier Rudolph und Charlie Brown.

US-Quotenübersicht

  1. ABC: 4,65 Mio. (5%, 18-49)
  2. CBS: 3,91 Mio. (2%, 18-49)
  3. NBC: 2,45 Mio. (2%, 18-49)
  4. FOX: 1,45 Mio. (1%, 18-49)
  5. The CW: 0,79 Mio. (1%, 18-49)
Quelle: Nielsen Media Research
Auch am zweiten Weihnachtsfeiertag fielen die Zuschauerzahlen in Amerika reichlich überschaubar aus. 5,06 Millionen Zuseher ab zwei Jahren reichten bereits beim Gesamtpublikum für den Primetime-Sieg. ABC erzielte dieses Ergebnis um 20 Uhr mit «Happy New Year, Charlie Brown». Fünf Prozent Marktanteil kamen dabei in der Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen heraus. Noch einmal fünf Prozent verzeichnete im Anschluss «Rudolph’s Shiny New Year», wobei die Gesamtreichweite leicht zurückging auf 4,77 Millionen. Kein anderes Network erreichte mehr als fünf Prozent Quote bei den Umworbenen. Nach 22 Uhr ging es für ABC allerdings auf vier Prozent hinab; 4,12 Millionen aller Fernsehenden waren für «The Great American Baking Show» wach geblieben. In der Vorwoche wurden hierfür bloß drei Prozent ausgewiesen.

CBS platzierte sich hinter ABC. Re-Runs von «Kevin Can Wait» und «Man with a Plan» generierten zunächst je drei Prozent bei den Werberelevanten, die Sehbeteiligungen beliefen sich auf 4,86 und 4,05 Millionen. Weitere Wiederholungen der beiden Sitcoms kamen auf dem 21-Uhr-Slot jedoch nicht über zwei Prozent Marktanteil hinaus. Die Reichweiten gingen auf 3,82 und 3,63 Millionen zurück. «Scorpion» beendete den Abend mit ebenso mauen zwei Prozent und 3,55 Millionen Interessierten.

Bei NBC entpuppte sich «Hairspray Live» als Quotenflop: Mehr als zwei Prozent kamen bei den Jungen schließlich nicht zustande, 2,45 Millionen Amerikaner wurden insgesamt gezählt. «Gotham» (1,34 Millionen) und «Lucifer» (1,56 Millionen) bescherten FOX einen Prozentpunkt. The CW war genauso mies dran, hatte insgesamt aber noch weniger Zuschauer vorzuweisen als FOX. Das «iHeartRadio Jingle Ball 2016»-Special verharrte bei lediglich 0,86 Millionen Zusehern, «Whose Line Is It Anyway?» danach bei 0,59 Millionen.
27.12.2016 18:51 Uhr Kurz-URL: qmde.de/90226
Daniel Sallhoff

super
schade


Artikel teilen


Tags

Gotham Hairspray Live Happy New Year Charlie Brown Kevin Can Wait Lucifer Man with a Plan Rudolph’s Shiny New Year Scorpion The Great American Baking Show Whose Line Is It Anyway? iHeartRadio Jingle Ball 2016 iHeartRadio Jingle Bell 2016

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter