►   zur Desktop-Version   ►

Klar: «Tatort»-Abschied fährt Tagessieg ein

Der letzte neue «Tatort» der Fernsehsaison setzte sich am Sonntag problemlos an die televisionäre Spitze.

Zum vorerst letzten Mal konnte sich Das Erste am Sonntagabend auf eine neue «Tatort»-Folge verlassen und somit sicher sein, bei Jung und Alt mit einem fiktionalen Programm lobenswerte Zahlen zu schreiben: Die Krimireihe verabschiedet sich in die Sommerpause, und zwar mit 8,10 Millionen Gesamtzuschauern und somit einem prächtigen Marktanteil von 25,0 Prozent. 2,47 Millionen der Zuschauer befanden sich im Alter von 14 bis 49 Jahren.

Dies entsprach einem Marktanteil von sehr tollen 20,7 Prozent, direkt im Anschluss krachte «Anne Will» mit 0,76 Millionen Jüngeren auf 7,0 Prozent. Insgesamt schalteten 3,86 Millionen Politinteressierte die sonntägliche Talkshow ein, dies glich einer Sehbeteiligung von 13,7 Prozent.

Das ZDF hielt zur besten Sendezeit seinem öffentlich-rechtlichen Kontrahenten «Ein Sommer in Amsterdam» gegen, was 3,77 Millionen Fernsehende ansprach. 0,58 Millionen der Zuschauer waren 14 bis 49 Jahre alt. Die Marktanteile lagen bei 11,6 und 4,8 Prozent. Das «heute-journal» folgte mit 15,1 und 8,2 Prozent, ehe «Inspector Banks» 13,2 sowie 6,3 Prozent einfuhr.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
06.06.2016 09:20 Uhr Kurz-URL: qmde.de/86034
Sidney Schering

super
schade

73 %
27 %

Artikel teilen


Tags

Anne Will Ein Sommer in Amsterdam Inspector Banks Tatort heute-journal

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter