►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Freitag, 27. Mai 2016

Wie schnitt ProSieben mit «Parker» und «Mission: Impossible 3» ab? Wie war es um den Sat.1-Filmabend bestellt? Und welche Werte holten die US-Serien bei VOX und kabel eins?

Gewinner bei den jungen Zusehenden wurde RTL dank «Let’s Dance». 1,43 Millionen 14- bis 49-Jährige führten zu 15,8 Prozent Marktanteil. 4,41 Millionen schauten insgesamt zu, sodass der Primetime-Sieg bei allen dem ZDF überlassen werden musste. Denn dort war «Die Chefin» zur besten Sendezeit auf 4,99 Millionen sowie 18,3 Prozent gelangt. 0,77 Millionen Jüngere reichten zudem für tolle 9,0 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Im Ersten wurde der Film «Fanny und die geheimen Väter» vor 3,06 Millionen Zusehern ab drei Jahren ausgestrahlt, worunter sich 0,45 Millionen jungen Alters befanden. Daraus resultierten Marktanteile in Höhe von 11,1 respektive 5,1 Prozent.

Einen ordentlichen Abend verbuchte ProSieben. Mit «Parker» war man um 20.15 Uhr stärkster Verfolger der RTL-Promitänzer. 13,2 Prozent standen bei den Werberelevanten zu Buche, 8,2 Prozent bei allen. Insgesamt verfolgten 2,24 Millionen Menschen den Actionkrimi. «Mission: Impossible 3» rutschte danach auf 1,24 Millionen bei allen Fernsehenden ab, der Marktanteil bei den Umworbenen verringerte sich auf 9,4 Prozent. Sat.1 holte ebenso solide Zahlen: «Epic – Verborgenes Königreich» landete bei 10,9 Prozent um 20.15 Uhr; 1,58 Millionen Zuschauer hatte der Animationsfilm vorzuweisen. «LUKE! Die Woche und ich» verharrte danach bei 0,98 Millionen gesamt und 8,2 Prozent in der Zielgruppe.

Bei kabel eins drehte indes «The Mentalist» erst zu später Stunde auf: Bei den ersten drei Wiederholungen beliefen sich die Quoten bei den Werberelevanten auf 5,2, 4,8 und nochmals 4,8 Prozent. Erst nach 23.08 Uhr gelang mit 6,9 Prozent ein erfreuliches Ergebnis. Die Millionenmarke wurde den gesamten Abend über nicht geknackt. Zwischen 0,86 und 0,95 Millionen aller Fernsehenden waren beim Wiederaufguss dabei. Bei VOX bewegte sich «Law & Order: Special Victims Unit» zwischen 0,88 und 1,29 Millionen Zusehern. Die Marktanteile bei den Jungen betrugen dabei 5,2, 5,8, 6,3 und schlussendlich 9,1 Prozent. RTL II punktete mit «MIB – Men in Black» (1,24 Millionen) und «Bad Boys – Harte Jungs» (0,96 Millionen). Zuerst wurden damit 9,2 Prozent Zielgruppen-Quote eingeheimst, dann sogar 9,6 Prozent.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
28.05.2016 09:57 Uhr Kurz-URL: qmde.de/85872
Daniel Sallhoff

super
schade

82 %
18 %

Artikel teilen


Tags

Bad Boys Bad Boys – Harte Jungs Die Chefin Epic Epic – Verborgenes Königreich Fanny und die geheimen Väter Harte Jungs Impossible 3 LUKE! Die Woche und ich Law & Order Law & Order: Special Victims Unit Let’s Dance MIB MIB – Men in Black Men in Black

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter