►   zur Desktop-Version   ►

Erstmal keine Ruhe bei «Blickpunkt Sport»

Das Aushängeschild des BR bekommt im April wieder einen neuen Sendeplatz – und die Moderatoren-Riege weibliche Unterstützung.

Der Bayerische Rundfunk schraubt wieder an seinem Sportaushängeschild «Blickpunkt Sport». Von 1978 bis 2013 war das Format schon am Montagabend beheimatet – im Zuge einer Primetime-Reform wurde es dann auf den Sonntagabend gelegt und dockte dort direkt an die «Sportschau» mit den Highlights der Bundesligapartien vom Sonntag an. Der BR wollte mit dem neuen Sendetag schneller und aktueller über das Sportgeschehen am Wochenende reagieren.

Nun also die Rolle rückwärts: Ab dem 11. April wird «Blickpunkt Sport» wieder auf den Montagabend wandern. In der Regel startet es dann um 22.00 Uhr. Und auch in der Riege der Moderatoren weht ein frischer Wind. Julia Scharf, einst bei Sport1 groß geworden, und im Ersten vor allem im Wintersport eingesetzt, wird das Team verstärken.

Scharf wechselt sich dann mit Markus Othmer und Tom Meiler ab. Im SWR präsentiert Scharf zudem schon seit einiger Zeit den «Sport im Dritten», der auch weiterhin am Sonntag um 22.05 Uhr laufen soll.
04.03.2016 08:51 Uhr Kurz-URL: qmde.de/84152
Manuel Weis

super
schade

93 %
7 %

Artikel teilen


Tags

Blickpunkt Sport Sport im Dritten Sportschau

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter