►   zur Desktop-Version   ►

«Tschiller» landet am dritten Wochenende nur noch auf Platz 18

Sieger in Deutschland – wie auch in den USA – war «Deadpool». «Hail, Cesar» startete derweil ordentlich.

Unter dem Strich ist der Kino-«Tatort» von Til Schweiger eine herbe Enttäuschung gewesen. Lobenden Kritiken zum Trotz will die Masse den Film nicht auf großer Leinwand sehen. Die Konsequenz: In der dritten Woche rutschte die Produktion auf Platz 18 der deutschen Kino-Charts ab. Rund 25.000 Besucher wurden gezählt, das Einspielergebnis lag bei etwas mehr als 200.000 Euro.

Oben an der Spitze positionierte sich derweil «Deadpool»: Am zweiten Wochenende kam der Marvel-Hit auf rund 510.000 Kinogänger. Es ist damit der Film, der als schnellster in diesem Jahr auf mehr als eine Million Zuschauer kam, nämlich binnen zwei Wochen. Platz zwei in Deutschland geht an «Dirty Grandpa» mit rund 220.000 Besuchern. Bester Neuling ist «Hail, Cesar» auf Platz vier (rund 100.000 Kinogänger).

In Amerika dominierte «Deadpool», der aber klare Einbußen im Vergleich zum Auftaktwochenende hinnehmen musste. Es reichte in Woche zwei noch zu 55 Millionen US-Dollar, die in die Kasse kamen. «Kung Fu Panda 3» landete mit 12,5 Millionen US-Dollar – und somit deutlichem Rückstand – auf Platz zwei, das Drama «Auferstanden» kam als bester Neustart mit 11,8 Millionen US-Dollar ins Ziel.
22.02.2016 10:49 Uhr Kurz-URL: qmde.de/83932
Manuel Weis

super
schade

86 %
14 %

Artikel teilen


Tags

Auferstanden Deadpool Dirty Grandpa Hail Cesar Kung Fu Panda 3 Tatort

◄   zurück zur Startseite   ◄
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Sentinel2003
22.02.2016 18:20 Uhr 1
Aufgrund auch der schon sehr harten Kritik auch hier im Forum wunderts mich nicht im geringsten, das der tatort weiter abgerutscht ist!!!
Alle Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter