►   zur Desktop-Version   ►

Tim Mälzer checkt die ARD ins Quotenloch

Anders als der «Lebensmittel-Check» war ein weiterer ZDF-Spielfilm am Abend aber sehr gefragt.

Die Zeiten, in denen sich die ARD am Montagabend daran versucht hat, ihrem Publikum harte dokumentarische Inhalte zu servieren, sind schon seit einiger Zeit Geschichte. Stattdessen folgt längst eine Verbraucherschutz-Doku auf die andere, kurz vor Weihnachten geht nun zwei Wochen lang der «Lebensmittel-Check mit Tim Mälzer» auf Zuschauerjagd. Doch das Publikum hatte am Montag offensichtlich andere Prioritäten, mit 2,58 Millionen gingen gerade einmal miese 7,7 Prozent Marktanteil einher. Bei den 14- bis 49-Jährigen standen derweil immerhin akzeptable 5,6 Prozent bei 0,67 Millionen zu Buche.

Im Anschluss daran steigerte sich die Talkshow «Hart aber fair» beim Gesamtpublikum minimal auf 2,69 Millionen und 8,3 Prozent, verlor dafür aber bei den Jüngeren umso deutlicher an Zuspruch - gerade einmal noch 3,4 Prozent waren bei 0,40 Millionen möglich. Erst mit einer Reportage zur Flüchtlingsdebatte lief es ab 22:45 Uhr besser: Solide 10,8 Prozent insgesamt und 6,8 Prozent bei den Jüngeren standen bei 1,94 Millionen Fernsehenden auf dem Papier.

Fast auf RTL-Niveau agierte das ZDF mit seinem Primetime-Spielfilm «Die Tote aus der Schlucht», der 6,14 Millionen Gesamt-Zuschauer und damit überragende 18,3 Prozent des Gesamtpublikums ansprach. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen lief es mit 7,9 Prozent bei 0,96 Millionen mehr als ordentlich.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
08.12.2015 09:37 Uhr Kurz-URL: qmde.de/82477
Manuel Nunez Sanchez

Artikel teilen


Tags

Die Tote aus der Schlucht Hart aber fair Lebensmittel-Check mit Tim Mälzer

◄   zurück zur Startseite   ◄
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter