►   zur Desktop-Version   ►

«ARD-Jahresrückblick» läuft 2015 spät wie nie

2014 noch lief ein Blick auf das vergangene Jahr zur besten Sendezeit – und funktionierte bei den 14- bis 49-Jährigen auch ganz gut.

Mit den großen Jahresrückblicken im deutschen Fernsehen, also den Sendungen von ZDF und RTL, konnte der sachlich gehaltene «ARD-Jahresrückblick 2014» freilich nicht mithalten. Er lief an einem Montag wenige Tage vor Weihnachten zur besten Sendezeit und kam auf rund zweieinhalb Millionen Zuschauer. Damit gingen gesamt knapp acht Prozent Marktanteil einher, bei den 14- bis 49-Jährigen landete die Sendung bei guten sieben Prozent.

Und dennoch wird die 2015er-Version des Formats auf den späten Abend geschoben. Immerhin: 2012 und 2013 pausierte der klassische Jahresrückblick im Ersten sogar; auch, weil das «Tagesschau»-Studio zeitaufwändig neu gebaut wurde. Der diesjährige «ARD-Jahresrückblick» ist nun für den 21. Dezember, wieder Montag, um 23.00 Uhr angekündigt. Mit 45 Minuten bleibt die Sendezeit stabil.

Klar ist derweil auch, dass echte Klassiker wieder Einzug ins Weihnachtsprogramm finden werden. So zeigt Das Erste die «Familie Heinz Becker» an Heiligabend um 15.15 Uhr, «Loriot – Weihnachten bei Hoppenstedts» folgt direkt danach um 15.45 Uhr.
05.11.2015 19:54 Uhr Kurz-URL: qmde.de/81814
Manuel Weis

super
schade

83 %
17 %

Artikel teilen


Tags

ARD-Jahresrückblick ARD-Jahresrückblick 2014 Familie Heinz Becker Loriot Loriot – Weihnachten bei Hoppenstedts Tagesschau Weihnachten bei Hoppenstedts

◄   zurück zur Startseite   ◄
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter