►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Mittwoch, 22. Juli 2015

Wie kam «The 100» bei ProSieben an und wie lief es diese Woche für RTL und seine Kuppeldokus?

Die höchste Reichweite am Mittwoch verbuchte das «heute-journal», das dem ZDF ab 21.45 Uhr ein 3,82 Millionen Menschen starkes Publikum bescherte. Tolle 15,3 Prozent Marktanteil waren der Lohn dessen. 0,60 Millionen 14- bis 49-Jährige sorgten in der jungen Altersgruppe zudem für sehr gute 6,7 Prozent. Zuvor eröffnete «Stubbe – Von Fall zu Fall» den Abend mit 3,46 Millionen und 13,4 Prozent insgesamt. Bei den Jüngeren kamen nur miese 3,8 Prozent zustande. Ab 22.15 Uhr letztlich erreichte das «auslandsjournal» akzeptable 10,8 Prozent bei allen und sehr schwache 3,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Das Erste wiederum startete mit «Der Wettbewerb» und 2,58 Millionen Interessenten in die Primetime, was in 10,0 Prozent Marktanteil resultierte. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen kam man mit 0,47 Millionen nur auf ein durchwachsenes Quotenniveau: 5,4 Prozent standen auf dem Konto. «Plusminus» gab danach auf 2,38 und 0,48 Millionen nach, die Marktanteile lagen bei 9,5 und 5,3 Prozent. Die «Tagesthemen» landeten anschließend bei 10,5 und 5,7 Prozent, ehe «Anne Will» ab 22.45 Uhr 10,6 und 4,5 Prozent erzielte.

RTL erreichte mit Folge drei der aktuellen «Die Bachelorette»-Staffel 2,02 Millionen Neugierige, also gerade einmal 8,0 Prozent aller TV-Nutzer. Bei den Werberelevanten waren gute 13,7 Prozent drin. «Adam sucht Eva» lief mit 2,46 Millionen und 9,7 sowie 14,5 Prozent schon besser, «stern TV» beendete die Primetime mit 10,6 und 12,7 Prozent. Sat.1 wiederum setzte zunächst auf «Deal or no Deal» und unterhielt somit 2,24 Millionen Showfreunde. Gute 8,8 Prozent Marktanteil insgesamt standen leicht unterdurchschnittlichen 8,7 Prozent bei den Werberelevanten gegenüber. «Tiere wie wir» sank im Anschluss auf 1,98 Millionen Gesamtzuschauer und auf Marktanteile in der Höhe von akzeptablen 7,7 und mauen 7,1 Prozent. Die «Knallerfrauen» floppten danach mit 4,8 und 5,8 Prozent.

ProSieben zeigte ab 20.15 Uhr Stärke und fesselte mit «The 100» 3,06 Millionen TV-Jünger an die Mattscheiben. 1,95 Millionen der Serienfans befanden sich im werberelevanten Alter. Bei allen kamen großartige 12,5 Prozent zusammen, bei den Umworbenen ähnlich beeindruckende 22,5 Prozent. VOX derweil bestückte die Primetime mit drei Episoden «Revenge». Bloß 0,96 bis 0,89 Millionen Serienfreunde waren mit von der Partie, in der Zielgruppe fuhr man mit 4,5 bis 5,5 Prozent bestenfalls mau.

Zwei «Teenie-Mütter»-Folgen brachten RTL II 0,91 und 0,95 Millionen Neugierige, die Umworbenen waren zu guten 6,6 und 6,7 Prozent mit dabei. «Wunschkinder» fuhr danach mit 0,78 Millionen und 5,9 Prozent solide. kabel eins widmete seine Primetime Jim Carrey und strahlte zunächst «Bruce Allmächtig» aus. Die göttliche Komödie reizte 0,84 Millionen Fernsehnutzer und sehr gute 6,2 Prozent des kommerziell wichtigen Publikums. «Die Truman Show» fuhr ab 22.15 Uhr mit 0,66 Millionen und 7,7 Prozent in beiden Altersgruppen noch ein gutes Stück besser.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
23.07.2015 09:05 Uhr Kurz-URL: qmde.de/79673
Sidney Schering

super
schade

85 %
15 %

Artikel teilen


Tags

Adam sucht Eva Anne Will Bruce Allmächtig Deal or no Deal Der Wettbewerb Die Bachelorette Die Truman Show Knallerfrauen Plusminus Revenge Stubbe Stubbe – Von Fall zu Fall Tagesthemen Teenie-Mütter The 100 Tiere wie wir Von Fall zu Fall Wunschkinder a

◄   zurück zur Startseite   ◄
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter