►   zur Desktop-Version   ►

Dank John Woo: Maxx vor sixx

Ein Schlachtenepos schlägt ganz knapp «Reckless». RTL Nitro hatte derweil bei den Jüngeren mit einer französischen Komödie das Nachsehen.

Am Dienstagabend platzierte sich der junge Bruder von ProSieben vor dem schon länger etablierten Frauen- und Lifestylesender der ProSiebenSat.1-Gruppe: Das asiatische Schlachtenepos «John Woo's Red Cliff» lockte zur besten Sendezeit 0,16 Millionen Menschen zu ProSieben Maxx, was in 0,7 Prozent Marktanteil resultierte. Bei den Werberelevanten sprangen 1,1 Prozent heraus, die Reichweite belief sich auf rund 90.000 Interessenten. sixx musste sich zwar diesen Werten geschlagen geben, platzierte sich jedoch nur hauchdünn hinter seiner sendergruppeninternen Konkurrenz.

Ab 20.15 Uhr strahlte „die Senderin“ eine Episode von «Reckless» aus, was 0,14 Millionen Fernsehende zum Einschalten bewegte. Zirka 80.000 der Zuschauer befanden sich im werberelevanten Alter. Diese Reichweiten mündeten in 0,6 und 1,0 Prozent Marktanteil.

Bei den Umworbenen konnte RTL Nitro am Dienstag mit den ProSiebenSat.1-Sendern der jüngeren Generation nicht mithalten. Das „Fernsehen für Helden“ schickte zur Hauptsendezeit den französischen Klamauk «Die Besucher» über den Äther, was etwa 50.000 14- bis 49-Jährige interessierte und somit nur 0,6 Prozent Marktanteil einholte. Bei allen befand man sich mit 0,18 Millionen und 0,7 Prozent dagegen auf Augenhöhe mit dem Männersender Maxx.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
22.07.2015 08:48 Uhr Kurz-URL: qmde.de/79634
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

Die Besucher John Woo's Red Cliff Reckless

◄   zurück zur Startseite   ◄
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter