►   zur Desktop-Version   ►

Netflix: Drogendrama startet Ende August

Der Streaming-Dienst-Anbieter hat einen Termin für sein «Narcos» gefunden. José Padilha steht hinter dem Format.

Die nächste Serienpremiere des Streaming-Dienstes Netflix kündigt sich an. Nach den Launches von «Sense8» und der dritten Staffel von «Orange is the New Black» im Juni passiert in Sachen Serien in den kommenden Wochen zwar erst einmal weniger Prominentes (neben Comedys, Dokus und «BoJack Horsemann» ist die Fußball-Dramaserie «Club de Cuervos» wichtigster Neustart in den heißen Wochen), die „Herbst-Saison“ eröffnet mit «Narcos» dann ein Format, das mit besonderer Spannung erwartet wird. José Padilha («Elite Squad») ist der Kopf hinter der zehnteiligen Erzählung.

Ab dem 28. August wird sie in allen Netflix-Ländern zur Verfügung stehen, wie üblich im Originalton und auch auf Deutsch. Die Serie ist in den späten 80ern angesiedelt und erzählt, wie sich die Droge Kokain weltweit verbreitet hat. Pablo Escobar (Wagner Moura) will in der Serie ganz Kolumbien regieren und steht damit natürlich in einem unmittelbaren Kampf mit der regionalen Polizei.

Boyd Holbrook («Gone Girl») sowie der aus «Game of Thrones» bekannte Pedro Pascal und Joanna Christie sind in Nebenrollen zu sehen. «Narcos» ist die Serie Netflix-Serie, die aus Lateinamerika kommt.
26.06.2015 08:35 Uhr Kurz-URL: qmde.de/79099
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen


Tags

BoJack Horsemann Club de Cuervos Elite Squad Game of Thrones Gone Girl Narcos Orange is the New Black Sense8

◄   zurück zur Startseite   ◄
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter