►   zur Desktop-Version   ►

HBO plant «Shutter Island»-Serie

Der Bezahlsender liebäugelt damit, Martin Scorseses Psychothriller in Serienform zu adaptieren. Scorsese ist auch gewillt, beim Piloten Regie zu führen.

TV-Serien, die auf Kinofilmen basieren, sind zwar nichts Neues im Fernsehgeschäft, doch in jüngeren Jahren erlebt dieses Konzept eine kleine Renaissance. Dies dürfte unter anderem den Quotenerfolg von «Teen Wolf» bei MTV geschuldet sein sowie dem immensen Kritikerlob, das Serien wie «Friday Night Lights» oder aktuell die Emmy-prämierte Kabelserie «Fargo» einheimsen. Bald könnte sich auch der von Martin Scorsese inszenierte Psychothriller «Shutter Island» in diese Riege einreihen.

Wie der US-Medienblog 'Deadline' berichtet, planen HBO und Paramount Television ein serielles Spin-Off des Kassenschlagers, das vorläufig auf den Titel «Ashecliffe» hört – und somit auf den Namen des schaurigen Irrenhauses, in dem das Leonardo-DiCaprio-Vehikel «Shutter Island» spielt. Martin Scorsese fungiert als einer der zahlreichen ausführenden Produzenten dieses Projekts und ist im Gespräch, die Pilotfolge zu inszenieren – ganz so wie schon beim demnächst endenden Gangsterdrama «Boardwalk Empire».

Das Skript zur Pilotfolge stammt von Dennis Lehane, dem Autor der Romanvorlage des Scoresese-Films. Die Serie soll als Prequel fungieren und von früheren Geheimnissen des titelgebenden, auf einer Insel beheimateten Irrenhauses erzählen. Paramount Television arbeitet derzeit unter anderem zudem an einer «Die Truman Show»-Serie (mehr dazu) sowie einem TV-Ableger der Komödie «School of Rock».
26.08.2014 11:28 Uhr Kurz-URL: qmde.de/72693
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

Ashecliffe Boardwalk Empire Die Truman Show Fargo Friday Night Lights School of Rock Shutter Island Teen Wolf

◄   zurück zur Startseite   ◄
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter