►   zur Desktop-Version   ►

Most Wanted Trailerschau

Die Trailer der Woche: Die Muppets begeistern fragwürdige Kritiker. Adam Sandler ist urlaubsreif. Und Samuel L. Jackson wirkt bedrohlich.

«Muppets Most Wanted»
Deutscher Start: 1. Mai 2014


Wie schon der vorherige Kinofilm mit der wilden Filztruppe wird nun auch «Muppets Most Wanted» mit originellen Scherztrailern beworben. Dieser Spot parodiert sowohl die typisch-pathetische Fernsehwerbung, die Verleiher gerne ihren Oscar-Anwärtern spendieren, als auch Twitter-Kurzkritiken.

«Urlaubsreif»
Deutscher Start: 22. Mai 2014


Adam Sandler trifft zum dritten Mal auf Drew Barrymore: Nach «50 erste Dates» und «Eine Hochzeit zum Verlieben» sind die beiden also «Urlaubsreif» und spielen alleinerziehende Eltern, die nach einem verpatzten Date dank einer Kette von unglücklichen Zufällen in einem gemeinsamen Horrorurlaub landen. Regie führt Frank Coraci, der somit seine vierte Zusammenarbeit mit Sandler abliefert.

«Railway Man»
Deutscher Start unbekannt


Jonathan Teplitzky erzählt in diesem auf einer viel gelobten Biografie die wahre Geschichte eines britischen Armee-Offiziers, der im Zweiten Weltkrieg von Japanern gefangen genommen und gefoltert wird. Rund 50 Jahre später trifft er den Übersetzer Nagase Takeshi, der bei allen Foltersitzungen anwesend war, erneut ...

«Kite»
Deutscher Start unbekannt


Der Animefilm «Kite – Angel of Revenge» wurde nicht nur aufgrund seiner Drastik und facettenreichen Figuren viel gelobt, sondern zugleich auch wegen seiner drastischen Gewaltszenen und sexuellen Freizügigkeit vielfach kritisiert. In vielen Ländern ist er legal nur in zensierter Form erhältlich, darunter auch in den USA. Wie ein Realfilm-Remake dem Original gerecht werden und zugleich an den Jugendschützern vorbeikommen will, zeigt sich in den kommenden Monaten.

«The Legend of Hercules»
Deutscher Start: unbekannt


«Stirb langsam 2»-Regisseur stand für diesen Fantasyfilm ein für dieses Genre ungewohnt schmales Budget von 70 Millionen Dollar zur Verfügung, womit er im diesjährigen Duell der Hercules-Filme den Kürzeren zieht. Brett Ratner schröpfte bei «Hercules: The Thracian Wars» aus einem Pool von 110 Millionen Dollar. Ob Qualität und Budget Hand in Hand gehen?

«Fading Gigolo»
Deutscher Start unbekannt


Woody Allen hielt sich in seinen vergangenen Regiearbeiten wieder etwas stärker mit dem Schauspielen zurück, was aber nicht bedeutet, dass der New Yorker Neurotiker diese Kunst völlig aufgegeben hat. Gelegentlich tritt er nämlich in Filmen befreundeter Kollegen auf, so nun etwa in «Fading Gigolo», inszeniert und geschrieben von Hauptdarsteller John Turturro. Dieser wird von Woody Allens Rolle, einem Buchhändler, zu einem Gigolo mit durchaus ansehnlicher Kundschaft gemacht.

«Don Peyote»
Deutscher Start unbekannt


Comedian Dan Fogler lädt in dieser von ihm inszenierten und mitverfassten Indie-Komödie zahlreiche seiner Weggefährten ein, um eine überdrehte Geschichte zu erzählen, deren Protagonist den Verstand verliert, während er versucht, hinter die Geheimnisse der Gesellschaft zu gelangen. Der Filmtitel stammt aus dem US-amerikanischen Slang und beschreibt jemanden, der einen dazu verführt, eine absurde, waghalsige Suche nach einem neuen Vorrat an Drogen zu bestreiten. Ob der Name hier Programm ist?
11.01.2014 10:00 Uhr Kurz-URL: qmde.de/68392
Sidney Schering

Artikel teilen


Tags

50 erste Dates Angel of Revenge Don Peyote Eine Hochzeit zum Verlieben Fading Gigolo Hercules Hercules: The Thracian Wars Kite Kite – Angel of Revenge Muppets Muppets Most Wanted Railway Man Stirb langsam 2 The Legend of Hercules The Thracian Wars Tr

◄   zurück zur Startseite   ◄
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter