►   zur Desktop-Version   ►

Passabler Abend für «Modern Family»

Qualitativ ist die zeitgemäße Sitcom ein Aushängeschild von RTL Nitro, die Quoten sind derzeit dagegen bloß Mittelmaß.

Die Free-TV-Premieren der mehrfach preisgekrönten Sitcom «Modern Family» gehören zu den prestigeträchtigen Eckpfeilern im Programm von RTL Nitro – aber mit den Wiederholungen einiger längst etablierter Serien können sie aus Quotensicht nicht mithalten. Dies zeigte sich auch wieder diesen Montag: Nur rund 60.000 Fernsehende, die nahezu komplett zur werberelevanten Zielgruppe zählten, schalteten ab 20.15 Uhr eine neue Episode der bei RTL Nitro Now sehr gefragten Comedyserie ein.

Resultierte beim Gesamtpublikum daraus ein schwacher Marktanteil von 0,2 Prozent, standen in der kommerziell wichtigen Altersgruppe immerhin solide 0,4 Prozent Marktanteil zu Buche.

Auch «Ehe ist ...» kam über dieses Niveau nicht hinaus. Zirka 70.000 Gesamtzuschauer schalteten ab 21.05 Uhr zu, die Sehbeteiligung hielt sich weiterhin auf 0,2 Prozent. In der Zielgruppe wurden die Werte von «Modern Family» gehalten.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
22.01.2013 09:40 Uhr Kurz-URL: qmde.de/61619
Sidney Schering

Artikel teilen


Tags

Ehe ist Ehe ist ... Modern Family

◄   zurück zur Startseite   ◄
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter