►   zur Desktop-Version   ►

Forenecho: Lanz zum Zweiten

Steigerte sich die zweite «Wetten, dass..?»-Ausgabe mit Markus Lanz im Vergleich zur Premiere? Überzeugten die im Vergleich zur Oktoberausgabe deutlich namhafteren Gäste? Wie machte sich Atze Schröder als Cindy-Ersatz?

Nachdem die Premiere von Markus Lanz bei «Wetten, dass..?» mit weit über 13 Millionen ein absoluter Volltreffer war, konnte es mit der zweiten Folge eigentlich nur bergab gehen. Immerhin 10,74 Millionen erwärmten sich am Samstagabend für die größte Show Europas, der Marktanteil fiel von 43,7 Prozent auf immer noch richtig tolle 33,6 Prozent. Auch bei den jungen Zuschauern gingen viele Zuschauer verloren, aber 3,74 Millionen reichten noch immer für sehr starke 29,4 Prozent. Doch da schwächere Quoten nicht automatisch für eine schlechtere Show stehen müssen, lohnt sich ein Blick auf die Meinungen der Quotenmeter.de-Forenuser. Waren sie von der Live-Show aus Bremen angetan und gab es eine Steigerung im Vergleich zur Oktoberausgabe? Welche Gäste waren die Highlights der Folge, welche fielen durch? Und wie war eigentlich die Performance des Moderators?

Schon während der Sendung war zu spüren, dass sich die meisten User gut unterhalten fühlen. Bereits nach wenigen Minuten lobt TomR. den "schönen Beginn" mit Robbie Williams, wenngleich er kurz über die Einblendung der Wettgrafik etwas verwundert ist. Ebenfalls sehr angetan ist stefted, denn ihm "machte es durchaus Laune, wie sie Robbies Auftritt zu Beginn inszeniert haben". Auch Smudy findet bereits kurze Zeit später lobende Worte: "Die ersten 15 Minuten waren schon weitaus besser als letztes Mal." Sogar cooky welche nicht nur die Lanz-Premiere verpasste und ihn generell als "nicht so pralle" empfindet, kann sich schnell für eine Modifizierung begeistern. Sie lobt "die Aufmachung mit dem gemeinsamen Auftritt vom Wettkandidaten und dem Paten" und beschreibt dies als "nett".

Dieser sehr positive Eindruck deckte sich mit den Beiträgen, die nach dem Ende der Sendung geschrieben wurden. So zieht Kunstbanause ein sehr positives Resümee, denn obgleich es "ein paar bescheuerte Fragen" gegeben habe, sei «Wetten, dass..?» "endlich, endlich, endlich wieder guckbar". Somit werde er wieder einschalten, "sollte nicht gerade ein unglaublich wichtiger Spielfilm oder «Schlag den Raab» den Samstagabend füllen". Auch Konixo schlägt in eine ähnliche Kerbe, wobei für ihn "diesmal die Gäste und die interessanteren Wetten den Unterschied gemacht" haben. Allerdings sei die Sendezeit "einfach immer noch viel zu lang", denn "um 23 Uhr hätte definitiv Schluss sein müssen". Völlig begeistert ist Duffman, der das Gesehene als "perfekte Samstagabendunterhaltung" bezeichnet und "nicht wüsste, dass eine Sendung jemals so rund war, selbst unter Gottschalk".

Waren die Gäste im vergangenen Monat noch für viele der Schwachpunkt der Sendung, konnten sie diesmal beinahe das gesamte Forum begeistern. Besonders hochgelobt wurde dabei Hollywoodstar Tom Hanks, der Aries mit seiner Natürlichkeit begeistert: "Der macht jeden Blödsinn mit, twittert, spielt mit seinem Handy rum, zeigt seine privaten Fotos. Super." Auch eintitan wünscht sich mehr Stars dieser Couleur und denkt dabei "an Will Smith oder Jim Carrey". Laut stefted sei es zudem "sympathisch", dass "Halle Berry und Tom Hanks die ganze Sendung bleiben". Generell empfindet er die Couch an diesem Abend als "gut besetzt", obwohl er "David Garrett nicht unbedingt gebraucht" habe, denn er sei "inzwischen zu omnipräsent in solchen Formaten". Beth Ditto bewertet er auch positiv, wenngleich sie, wie Markus F. anfügt, "grauenhaft" gesungen habe.

Nicht ganz so einig war sich das Forum bezüglich der Leistung von Markus Lanz, wobei sich der eine oder andere Nutzer an gewissen Angewohnheiten des Moderators störte. Familie Tschiep empfindet ihn beispielsweise zwar insgesamt als "ziemlich locker", allerdings nerven seine permanenten aufgesetzten "Wow!"-Rufe. Wolpers fällt indes auf, "dass Lanz permanent mit dem Zeigefinger auf alles und jeden gezeigt hat". Als angenehm empfindet es Kunstbanause, dass sich der Südtiroler "nicht so selbstherrlich in den Vordergrund stellt, sondern wie ein Moderator im Wortsinn agiert". Ganz anders beurteilt hingegen AndiK. dessen Leistung: "Lanz hat keinen Humor - er ist verklemmt. Da wo Gottschalk einen lockeren Spruch machte, fällt Lanz einfach nichts ein. Er lacht zwar verlegen, aber allein schon die Mühe ist nicht gut."

Relativ klar war die Tendenz der User zu vernehmen, dass Atze Schröder als Assistent des Moderators besser ankam als Cindy aus Marzahn zuvor. Aries ist er vor allem deshalb lieber, weil er deutlich "zurückhaltender" auftrete und deshalb für ihn "langfristig besser als Assistent vorstellbar" sei. Deshalb solle "das ZDF einen regelmäßigen Wechsel der beiden in Erwägung ziehen nach dem positiven Auftreten". Dies sieht stefted ähnlich, obwohl er "normalerweise überhaupt nichts mit Atze anfangen" könne. Doch "ab und an brachte selbst er mich zum Lachen", weshalb er auch ihm deutlich lieber sei. Für schorsch ist ein Assistent unerlässlich, denn "es wäre ja schon sehr komisch, wenn Lanz seine eigene Challenge anmoderiert". Er wünscht sich allerdings, dass "man dafür jede Sendung einen anderen Comedy-Fritzen nimmt".

Aufgrund des insgesamt sehr positiven Gesamteindrucks erhofften sich unsere User bereits während der Show gute Einschaltquoten. Hierzu schreibt stefted: "Ich hoffe bloß, dass sich durch den zugegebenermaßen doch noch etwas holprigen Start mit der ersten Lanz-Ausgabe nicht zu viele abschrecken ließen und heute dennoch wieder eingeschaltet haben. Die Sendung ist meines Erachtens großartig." Auch Adsche schließt sich diesem Wunsch an, denn auch für ihn hätte dies "die Sendung mehr als verdient". Sweety-26 ist sich sicher, dass die Quoten steigen werden und "man so auch wieder ehemalige Stammzuschauer zurückgewinnen kann", wenn sich herumspricht, wie gut die Sendung ist.

Mit großem Unverständnis reagierten die User auf die mehrheitlich negativen Presse-Stimmen, welche die zweite Show am Samstag hervorrief. Duffman wundert sich über die zahlreichen Lanz-Verrisse, denn er habe es "nicht groß anders gemacht" als vor einem Monat, wo er "von der Presse noch gelobt bzw. nicht zerrissen" worden sei. AliAs gibt sich regelrecht fassungslos, dass diese "gelungene Show" so stark kritisiert wird: "Was wollen die Kritiker? Wollen die «Das Supertalent»? Eine zusammengeschnittene gefakte Show, die Leute diffamiert?" Auf acid wirken diese Reaktionen, "als würden sie unbedingt Fehler finden und das Schlechte sehen wollen". Diese Entrüstung ist für Neo hingegen nicht nachvollziehbar, denn "die meisten Artikel haben gar nicht den Anspruch, objektiv zu sein" und die Kritik an Lanz sei "gerechtfertigt".
05.11.2012 00:10 Uhr Kurz-URL: qmde.de/60162
Manuel Nunez Sanchez

Artikel teilen


Tags

Wetten dass..? Markus Lanz ZDF

◄   zurück zur Startseite   ◄
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter