►   zur Desktop-Version   ►

Quotencheck: «Boston Legal»

Die Wiederholungen der US-Serie haben sich in den vergangenen Monaten und Jahren stets gut geschlagen.

Für den Privatsender VOX war die Justizserie «Boston Legal» immer ein Erfolg. Die ersten drei Staffeln liefen am Mittwochabend ab 22 Uhr und holten regelmäßig Marktanteile von etwa acht Prozent in der Zielgruppe. Die Durchläufe vier und fünf verschoben die Verantwortlichen dann schließlich auf den späten Montagabend, hier lief es noch einmal ein Stück besser. Am 7. Juni 2010 strahlte VOX das Serienfinale aus, eine Woche später starteten die Wiederholungen. Der Kölner Sender zeigte die Serie noch einmal von Anfang an. Die Quoten der Wiederholungen bewegten sich am Montagabend meist auf einem sehr guten Niveau.

Die Re-Run von Staffel eins brachte es zwischen Juni und Oktober 2010 auf 1,01 Millionen Zuschauer, dies entsprach einem Marktanteil von 7,0 Prozent. Beim jungen Publikum sorgten 0,67 Millionen Zuschauer für tolle 9,9 Prozent. Gleich an drei Tagen erreichte «Boston Legal» 11,5 Prozent Marktanteil. In der Spitze sahen bis zu 1,21 Millionen Menschen zu. Dieser Wert wurde aber am Anfang der Wiederholungen gemessen – später ging es auch oft unter die Millionengrenze.

Staffel zwei war noch einmal zwischen Oktober 2010 und April 2011 zu sehen. Die insgesamt 27 Folgen wurden durchschnittlich von 1,05 Millionen Menschen angesehen, der Markanteil beim Gesamtpublikum lag bei erneut guten 6,9 Prozent. In der werberelevanten Zielgruppe generierte die US-Serie im Mittel 10,2 Prozent Marktanteil bei 0,70 Millionen Zuschauern. Nach anfänglichen Problemen lag die Reichweite wieder konstant über der Marke von einer Million Zuschauer.

Im weiteren Verlauf des Jahres 2011 zeigte VOX noch einmal die dritte Staffel der US-Serie, die es insgesamt auf 1,08 Millionen Zuschauer sowie 7,7 Prozent Marktanteil brachte. Doch während die zahlen beim Gesamtpublikum stiegen, fielen sie in der Zielgruppe ab. 0,63 Millionen Zuschauer bedeuteten hier 9,7 Prozent. Damit lag «Boston Legal» aber natürlich noch immer deutlich über dem Senderschnitt von VOX.

Der Abwärtstrend setzte sich auch Ende 2011 fort, als der Kölner Kanal damit begann, die vierte Staffel zu zeigen. Bis März dieses Jahres wurden die 20 Folgen des Durchlaufs von durchschnittlich einer Millionen Menschen gesehen, 0,60 Millionen davon waren zwischen 14 und 49 Jahren alt. Die Marktanteile beliefen sich dadurch auf 7,0 und 9,2 Prozent. In der Spitze sahen bis zu 1,25 Millionen Menschen zu. Die schlechtesten Tage erwischte die Serie am 23. Januar und 20. Februar dieses Jahres, als jeweils nur 0,77 Millionen Menschen einschalteten.

Seit dem 19. März 2012 zeigte VOX schließlich die finale Staffel von «Boston Legal» erneut. Die Reichweiten lagen nur noch selten über der Millionenmarke, in der Zielgruppe wurden fast durchgängig einstellige Marktanteile erzielt. Gut lief es aber dennoch: Durchschnittlich schalteten 0,97 Millionen Menschen ein, 0,56 Millionen davon kamen aus der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. Hier wurden entsprechend gute 8,5 Prozent Marktanteil erzielt. Insgesamt lag der Wert bei 6,6 Prozent.

Zwei Jahre lang hat VOX nun den Sendeplatz am späten Montagabend mit Wiederholungen von «Boston Legal» bespielt – mit Erfolg. Durchschnittlich schalteten 1,03 Millionen Menschen ab drei Jahren ein, dies führte zu einem Marktanteil von 7,1 Prozent. Beim jungen Publikum sah es mit 0,64 Millionen Zuschauern im Alter zwischen 14 und 49 Jahren und 9,6 Prozent ebenfalls sehr gut aus. VOX hat damit seinen Zuschauern die Möglichkeit gegeben, «Boston Legal» noch einmal von Anfang an zu verfolgen - und hat mit der Ausstrahlung durchgehalten. Bei den guten Werten dürfte dies den Senderchefs aber nicht schwergefallen sein. Ab der kommenden Woche wiederholt VOX am Montagabend noch einmal die die Krimiserie «Standoff».
29.06.2012 14:00 Uhr Kurz-URL: qmde.de/57561
Timo Niemeier

Artikel teilen


Tags

Boston Legal

◄   zurück zur Startseite   ◄
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter