►   zur Desktop-Version   ►

Martin Rickelt ist tot

Martin Rickelt, bekannt aus der «Lindenstraße», ist am Karfreitag an den Folgen einer Darmkrankheit gestorben. Der Schauspieler wurde 88 Jahre alt. In der «Lindenstraße» verkörperte er bereits seit dem 16. August 1987 die Rolle des Onkel "Franz Wittich" und war somit ein wichtiger Teil der Serie. Der WDR-Indendant Fritz Pleitgen über Rickelt: "Martin Rickelt war eine Ausnahmeerscheinung, nicht nur wegen seines Engagements im Beruf, sondern auch wegen seiner Vorbildfunktion für junge Kolleginnen und Kollegen. Wie er - als überzeugter Demokrat - den unverbesserlichen rechten 'Gesinnungsonkel' der Lindenstraße verkörperte war einzigartig, ebenso wie seine liebenswerte und glaubwürdige Darstellung des Alzheimerkranken in den vergangenen Jahren. Sein "Onkel Franz" bleibt unerreicht."

Vor Rickelts Tode wurden neue Folgen der «Lindenstraße» produziert, welche im Fernsehen noch nicht zu sehen waren. Ob die darunter befindlichen Folgen mit Martin Rickelt noch ausgestrahlt werden ist bislang unklar. (mar)
14.04.2004 18:31 Uhr Kurz-URL: qmde.de/5166

Artikel teilen


Tags

Lindenstraße

◄   zurück zur Startseite   ◄
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter