►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Donnerstag, 16. Juni 2011

Wie erfolgreich war Frauenfußball im ZDF? Kam eine Free-TV-Premiere in Sat.1 an?

Fast vor der Haustür des ZDFs kickten die deutschen Fußballerinnen gegen Norwegen und begeisterten 5,77 Millionen Fernsehzuschauer. Das Testspiel erreichte ab 20.30 Uhr einen Marktanteil von 19,5 Prozent, bei den jungen Menschen wurden tolle 11,1 Prozent erzielt. Das Erste setzte dagegen auf den eigenproduzierten Spielfilm «Ein Fall von Liebe», der genau von vier Millionen Menschen gesehen wurde, der Marktanteil lag bei durchschnittlichen 13,3 Prozent. Nur beim jungen Publikum blieb man hinter den Erwartungen zurück, letztlich wurden 4,4 Prozent Marktanteil eingefahren. Zwischen 21.45 und 22.15 Uhr setzte man noch auf «Monitor», das Politmagazin erreichte 2,84 Millionen Zuseher und 9,8 Prozent Marktanteil, bei den 14- bis 49-Jährigen holte man gar nur 4,3 Prozent.

Mit Wiederholungen gewann RTL am Donnerstag keinen Blumentopf: Lediglich 3,10 Millionen Bundesbürger verfolgten die Action-Serie «Alarm für Cobra 11» zur besten Sendezeit, bei den Werberelevanten wurden miese 14,1 Prozent Marktanteil eingefahren. Danach enttäuschte «Bones – Die Knochenjägerin» mit 10,4 Prozent, insgesamt schalteten 2,19 Millionen Menschen ein. Um 22.15 Uhr erreichte «CSI: Den Tätern auf der Spur» noch zweieinhalb Millionen Menschen, der Marktanteil lag bei 11,3 Prozent. Bei den jungen Zusehern verbuchte die Fernsehstation dann schließlich 13,1 Prozent.

«Die Reise zum Mittelpunkt der Erde» stand bei Sat.1 an, die Free-TV-Premiere mit Brendan Fraser nutzte das Sommerloch um 19,0 Prozent Marktanteil einzufahren. Mit 2,21 Millionen 14- bis 49-Jährigen wurde man die Nummer eins, insgesamt wurden 3,57 Millionen Zuseher und 12,0 Prozent Marktanteil erreicht. Auch die ProSieben-Show «Germany’s Next Topmodel» schlug sich mit einem Special gut, 13,7 Prozent Marktanteil wurden in der Zielgruppe gemessen. Bei den Zusehern ab drei Jahren waren 2,21 Millionen Leute dabei, der Marktanteil belief sich auf 7,5 Prozent. Zwei Episoden von «Navy CIS» erreichten bei kabel eins ab 20.15 Uhr rund 1,49 und 1,61 Millionen Fernsehzuschauer, die Marktanteile lagen bei 5,1 und 5,4 Prozent. Beim Zielpublikum wurden 6,5 und 7,0 Prozent gemessen.

Das «Rush Hour»-Double Feature brachte VOX gute Quoten: Um 20.15 Uhr zeigte man den ersten Teil der Reihe, 1,34 Millionen Menschen verfolgten das Jackie Chan-Abenteuer. Der Marktanteil bei den jungen Leuten betrug 8,2 Prozent, mit dem zweiten Teil stieg dieser Wert auf 11,8 Prozent. «Rush Hour 2» verbuchte bei den ab 3-Jährigen 1,43 Millionen Menschen, der Gesamtmarktanteil stieg von 4,5 auf 7,0 Prozent. RTL II konnte sich auch über erfreuliche Einschaltquoten freuen, denn «Die Kochprofis» interessierten 1,11 Millionen Zuseher, sodass 6,7 Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten generiert wurden. Eine zweistündige «Frauentausch»-Episode kam im Anschluss auf 8,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe, insgesamt sahen 1,38 Millionen Zuschauer zu.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
17.06.2011 09:26 Uhr Kurz-URL: qmde.de/50252
Fabian Riedner

Artikel teilen


Tags

Frauenfußball

◄   zurück zur Startseite   ◄
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter