►   zur Desktop-Version   ►

Quotencheck: «Bauer sucht Frau International»

Die Reichweiten waren erneut klar rückläufig, sodass die RTL-Sendung weniger als drei Millionen Zuschauer markierte. Trotzdem bleibt ein Positiv-Trend.

Vor zwei Jahren durfte sich Inka Bause mit ihrem Dating-Spin-off «Bauer sucht Frau International» noch über 3,34 Millionen Zuschauer ab drei Jahren freuen, im vergangenen Jahr schnappte sich die fünfte Staffel nur noch 3,04 Millionen Seher. Positiv für RTL: Aufgrund des allgemeinen Rückgangs der TV-Nutzung sank der Marktanteil nur leicht von 12,1 auf 11,6 Prozent. In der Zielgruppe war die Entwicklung sogar gegenläufig. Obwohl nur 0,63 Millionen 14- bis 49-Jährige einschalteten (2022: 0,73 Mio.), stieg die Einschaltquote von 10,9 auf 11,1 Prozent.

Diese Entwicklung setzte sich mit der sechsten Staffel fort, die am 16. Mai vor 3,01 Millionen Zuschauern startete. RTL entschied sich für eine wöchentliche Ausstrahlung, nachdem im Frühjahr 2023 immer montags und dienstags gesendet worden war. Der Marktanteil lag bei 12,2 Prozent. Aus der Zielgruppe stammten 0,56 Millionen Seher, die für 11,8 Prozent standen. Eine Woche wurde mit derselben Anzahl werberelevanter Zuschauer 10,5 Prozent ausgewiesen. Insgesamt sank die Sehbeteiligung auf 2,91 Millionen, der Marktanteil auf 11,5 Prozent. Am 30. April sank das Interesse auf 2,62 Millionen, der Marktanteil stieg trotzdem auf eine vorläufiges Staffelhoch von 13,1 Prozent. Auch bei den Umworbenen ging es trotz eines Zuschauer-Rückgangs (0,45 Mio.) hoch auf 13,0 Prozent.

Die Ausstrahlung im Mai begann vor 2,84 Millionen Sehern, wovon 0,57 Millionen jünger als 50 Jahre waren. Die Markanteile beliefen sich auf 12,3 Prozent auf dem Gesamtmarkt und 12,9 Prozent in der Zielgruppe. Die fünfte Folge verfolgten 2,90 Millionen Menschen, die RTL 12,6 Prozent Marktanteil besorgten. Mit 0,58 Millionen Jüngeren gelangen weiterhin gute 12,3 Prozent. Am 21. Mai markierte «Bauer sucht Frau International» die beste Performance der Staffel. Die Reichweite stieg auf 3,23 Millionen, der Marktanteil bewegte sich bei 13,5 Prozent. In der Zielgruppe waren mit 0,63 Millionen 14- bis 49-Jährigen 13,4 Prozent möglich.

Dieses Niveau hielten die letzten beiden Ausgaben nicht. Am 28. Mai rutschte das Format mit 2,98 Millionen Zusehern wieder unter die 3-Millionen-Marke. Der Marktanteil lag bei 12,3 Prozent. Die Reichweite in der Zielgruppe blieb mit 0,61 Millionen zwar recht konstant, doch der Marktanteil fiel um 0,7 Punkte. Das Staffelfinale legte RTL auf einen ungewohnten Sendeplatz. Da man dienstags ein Vorbereitungsspiel zwischen den Fußball-Nationalmannschaften aus Italien und der Türkei übertrug, durfte Inka Bause am Donnerstag ran. Nur 2,61 Millionen bekamen Wind von der Programmumstellung, der Marktanteil wurde auf 11,4 Prozent beziffert. RTL musste sich mit 0,41 Millionen werberelevanten Zuschauern und mauen 8,3 Prozent begnügen.

Das Interesse an «Bauer sucht Frau International» nahm im Vergleich zum Vorjahr nochmals ab: Man verlor rund 140.000 Zuschauer und kam im Schnitt auf 2,90 Millionen Zuschauer pro Folge. Der Marktanteil stieg dennoch von 11,6 auf 12,3 Prozent. Mit 0,55 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern – ein Minus von 80.000 Zielgruppen-Sehern – kam der Kölner Privatsender auf einen starken Marktanteil von 11,9 Prozent (+0,8%). Mit einem besseren Staffelfinale wäre sogar noch mehr drin gewesen. Die hohen Quoten sollten aber nicht über die immer niedriger werdenden Reichweiten hinwegtäuschen.
09.07.2024 12:00 Uhr Kurz-URL: qmde.de/152973
Veit-Luca Roth

super
schade


Artikel teilen


Tags

Bauer sucht Frau International

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter