►   zur Desktop-Version   ►

RTL nimmt «Prominent getrennt» aus dem Programm

Stattdessen kürt Oliver Geissen die erfolgreichsten Songs der 90er.

Der Donnerstag war in den vergangenen Wochen einer der wenigen Tage, der nicht von den Fußball-Übertragungen der EM 2024 überlagert wurde. Die Privatsender wussten dies zu nutzen und programmierten entweder ihr Regelprogramm – Sat.1 mit «Hast du Töne?» – oder präsentierten gesellschaftlich relevante Inhalte – ProSieben mit «Joko Winterscheidt Presents: The World’s Most Dangerous Show». Beide Sender ernteten ordentliche bis gute Marktanteile. RTL ging einen anderen Weg und entschied sich kurz vor dem Turnier für eine Programmänderung. Statt das Reality-Format «Prominent getrennt – Die Villa der Verflossenen» am Programmrand am Samstagabend zu zeigen, gab man der Seapoint-Produktion einen Sendeplatz in der Primetime.

Der Versuch ging aber gehörig schief, auch weil um 20:15 Uhr «Das RTL EM-Studio» stets miese Quoten generierte. So musste sich «Prominent getrennt» mit weniger als vier Prozent Marktanteil in der Zielgruppe begnügen. In dieser Woche wäre eigentlich die Ausstrahlung der finale drei Folgen der dritten Staffel angestanden, die man sich im Mai noch gespart hatte. Dazu wird es nun aber wieder nicht kommen, wie RTL am Montagmorgen bestätigte.

„Die geplanten Folgen 8, 9 und 10 der Serie «Prominent getrennt – Die Villa der Verflossenen» entfallen“, ließ der Kölner Sender wissen und hat stattdessen «Die ultimative Chart Show – Die erfolgreichsten Songs der 90er» angekündigt, die aus dem Januar 2019 stammt. Gesendet wird die Musik-Show mit Oliver Geissen ab 21:00 Uhr in drei Teilen: zunächst bis «RTL Direkt» und 22:15 Uhr, dann ab 22:25 bis 0:10 Uhr, wenn das «RTL Nachtjournal» und «RTL Nachtjournal EM-Spezial» übernimmt. Den dritten Teil gibt es zwischen 0:50 und 1:45 Uhr zu sehen.

Einen Tag später präsentiert RTL um 21:00 Uhr «Die ultimative Chart Show - Die erfolgreichsten Comebacks aller Zeiten!», die zwar nicht um 22:15 Uhr von «RTL Direkt» unterbrochen wird, aber um Mitternacht für 45 Minuten ruht, wenn das «Nachtjournal» samt Sonderausgabe zur EM programmiert ist. «Prominent getrennt» steht derweil bei RTL+ zum Streamen bereit.
08.07.2024 09:56 Uhr Kurz-URL: qmde.de/152955
Veit-Luca Roth

super
schade

14 %
86 %

Artikel teilen


Tags

Hast du Töne? Prominent getrennt RTL Direkt RTL Nachtjournal RTL Nachtjournal EM-Spezial Nachtjournal Das RTL EM-Studio

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter