►   zur Desktop-Version   ►

«La Brea» wird wieder in Australien gedreht

Die Produktion wird nach Queensland verlegt. Früher war die Produktion in Victoria beheimatet.

Die Mystery-Drama-Serie «La Brea» von NBC wird für die Dreharbeiten zur dritten Staffel nach Australien zurückkehren. Innerhalb des Landes wird die Produktion vom Bundesstaat Victoria nach Queensland verlagert. Die Serie wird von Universal Television und Keshet Studios produziert, wobei die australische Produktion von Matchbox Pictures geleitet wird. Die Verlängerung der Serie wurde im Januar angekündigt.

„«La Brea» folgt einem epischen Familienabenteuer, nachdem sich in Los Angeles ein riesiges Erdloch auftut, das Menschen und Gebäude in ein mysteriöses und gefährliches urzeitliches Land zieht, wo sie keine andere Wahl haben, als sich zusammenzuschließen, um zu überleben“, wie es in der offiziellen Zusammenfassung heißt.

"Produktionen wie diese an unsere Küste zu bringen, bedeutet eine ganze Menge australischer Arbeitsplätze sowie wichtige Möglichkeiten für Fähigkeiten und Ausbildung in der lokalen Filmindustrie", sagte der Bundesminister für Kunst, Tony Burke. "Es ist wichtig, dass wir das auch weiterhin tun. Aus diesem Grund haben wir im Rahmen des diesjährigen Haushalts den Rabatt für die Standortverlagerung auf 30 Prozent verdoppelt.“ Zu den weiteren Produktionen dort vor Ort gehören «Mortel Kombat 2», «Young Rock», «Joe vs. Carole» und «Apples Never Fall».
24.05.2023 08:10 Uhr Kurz-URL: qmde.de/142422
Fabian Riedner

super
schade


Artikel teilen


Tags

La Brea Mortel Kombat 2 Young Rock Joe vs. Carole Apples Never Fall

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter