►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Samstag, 20. Mai 2023

Wie viele Krimifans überzeugte die neue Ausgabe von «Ein starkes Team»? Wie schnitt die erste Folge von «Die große GEO-Show» bei RTL ab?

Das Erste zeigte am Samstagabend in der Primetime die Familienshow «Frag doch mal die Maus» und sicherte sich bei einem Publikum von 2,76 Millionen Zuschauern einen guten Marktanteil von 12,8 Prozent. Bei den Jüngeren war die Sendung gefragter und 0,55 Millionen Fernsehende erreichten eine starke Sehbeteiligung von 12,0 Prozent. Im Anschluss folgten die «Tagesthemen» mit einem Publikum von 1,50 Millionen Menschen. Die Quote sank hier auf passable 10,4 Prozent. Bei den 0,22 Millionen 14- bis 49-Jährigen blieben noch akzeptable 6,0 Prozent übrig. Im ZDF fuhr man mit dem Krimi «Ein starkes Team: Kurierfahrt in den Tod» ausgezeichnete 30,8 Prozent Marktanteil bei einem Publikum von 7,19 Millionen Menschen ein. Die Folge überzeugte 0,51 Millionen jüngere Fernsehende und erzielte bei diesen eine starke Sehbeteiligung von 11,1 Prozent. «Der Alte» war mit einer Reichweite von 4,58 Millionen Zuschauern sowie hohen 21,2 Prozent Marktanteil weiterhin gefragt. Bei den 0,38 Millionen jüngeren Fernsehenden erreichte das Programm gute 7,9 Prozent.

Bei RTL lief «Die große GEO-Show – In 55 Fragen um die Welt» vor 1,69 Millionen Fernsehzuschauer. Dies lieferte dem Sender einen überdurchschnittlichen Marktanteil von 7,8 Prozent. In der Zielgruppe kam man mit 0,52 Millionen Jüngeren auf gute 11,5 Prozent. Sat.1 hielt mit «Die Monster AG» 0,49 Millionen Zuschauer vor den Bildschirmen und erreichte schwache 2,1 Prozent Marktanteil. Bei den 0,20 Millionen Werberelevanten resultierte daraus eine magere Quote von 4,4 Prozent.

ProSieben hatte die Show «Darüber staunt die Welt – Die größten Wow-Momente» im Programm und begeisterte zur Primetime 0,39 Millionen Zuschauer. Hier wurden niedrige 1,7 Prozent Marktanteil ermittelt. Auch bei den 0,20 Millionen Umworbenen war mit einer mageren Sehbeteiligung von 74,3 Prozent noch viel Luft nach oben. Bei RTLZWEI lief in der Primetime die Datingshow «Adam sucht Eva», welche es mit insgesamt 0,42 Millionen Fernsehzuschauern auf akzeptable 1,8 Prozent Marktanteil schaffte. Bei den Werberelevanten schalteten 0,14 Millionen Menschen ein und fuhren mäßige Quote von 3,1 Prozent ein.

Kabel Eins überzeugte in der Primetime mit der Actionserie «9-1-1 Notruf L.A.» 0,68 Millionen Zuschauer. Hieraus resultierten solide 3,0 Prozent Marktanteil. Bei den 0,16 Millionen Jüngeren kamen passable 3,7 Prozent zustande. VOX setzte auf den Dokufilm «Endlich Party! Deutschland feiert wieder!» und lockte 0,42 Millionen Fernsehzuschauer. Das Programm kam somit auf miese 2,1 Prozent Marktanteil. In der Zielgruppe beliefen sich 0,22 Millionen Fernsehende auf ein mäßiges Ergebnis von 5,0 Prozent.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
21.05.2023 09:13 Uhr Kurz-URL: qmde.de/142378
Laura Friedrich

super
schade


Artikel teilen


Tags

Frag doch mal die Maus Tagesthemen Der Alte Die Monster AG Adam sucht Eva 9-1-1 Notruf L.A.

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter