►   zur Desktop-Version   ►

«Blow up»: RTL holt niederländische Ballonshow nach Deutschland

Die Ausstrahlung des Unterhaltungsformats ist für 2023 geplant.

RTL Deutschland hat sich die Rechte an «Blow Up», einem neuen Unterhaltungsformat gesichert, das in den Niederlanden Anfang des Jahres seine Premiere feierte. In der Sendung, die auch nach Australien exportiert wird, treten Ballonkünstler gegeneinander an und müssen unter Zeitdruck einzigartige Herausforderungen meistern, um die fachkundige Jury mit ihren Kreationen zu beeindrucken, wie es in der Beschreibung heißt. Das Original aus dem Nachbarland wurde von EndemolShine Netherlands kreiert und ist bei RTL4 zu sehen. Hierzulande übernimmt das ebenfalls zu Banijay-Gruppe gehörende Produktionsunternehmen Banijay Productions Germany die Produktion.

Laut RTL Deutschland ist es die erste europäische Adaption des Unterhaltungsformats. Das Unternehmen machte jedoch keine näheren Angaben, auf welchem Sender die Show zu sehen sein wird. Mutmaßlich dürfte RTL den Zuschlag bekommen. Geplant ist eine Ausstrahlung im kommenden Jahr.

„Ich kann es kaum erwarten, dass das deutsche Publikum von den Designs und der Vorstellungskraft der Ballonkünstler umgehauen wird“, erklärt Arno Schneppenheim, Geschäftsführer von Banijay Productions Deutschland. Weiter sagt er: „Nachdem Sie eine Folge und die Kreationen gesehen haben, werden sie alle Assoziationen vergessen, die Sie vielleicht zwischen Luftballons und Kinderfesten hatten. Die Teams von Banijay Productions Deutschland und RTL Deutschland sind bereit, diese Show, die Spaß macht, unvorhersehbar und voller Wärme ist, Zuschauern jeden Alters zugänglich zu machen.“

Lucas Green, Global Head of Content Operations bei Banijay, fügt hinzu: „«Blow Up» liefert frische, fröhliche, energiegeladene Unterhaltung, die Gefahren, Fähigkeiten und beeindruckende Kreationen überlagert. Die Show ist eine Feier unglaublicher Handwerkskunst und Vorstellungskraft und ergänzt perfekt unser herausragendes Portfolio an hoch angesehenen Wettkampf-Reality-Formaten, die neben Größen wie «MasterChef» stehen. Mit der ersten europäischen Adaption, die dem Auftrag in Australien auf den Fersen ist, sind wir gespannt, wohin «Blow Up» als nächstes gehen wird.“
10.10.2022 17:11 Uhr Kurz-URL: qmde.de/137435
Veit-Luca Roth

super
schade

30 %
70 %

Artikel teilen


Tags

Blow Up MasterChef

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter