►   zur Desktop-Version   ►

Blockbuster-Battle: Reynolds, Wahlberg oder ein Felsen?

Viel Action, viel Witz und dazu große Starpower sind in diesem Battle garantiert. In den Ring steigen «Deadpool», «Boston» und «Central Intelligence» – wer geht als Sieger hervor?

«Deadpool» (Sky Action, 20:15 Uhr)
Eine experimentelle Krebstherapie bei Fiesling Ajax soll Ex-Söldner Wade Wilson nicht nur heilen, sondern ihm auch Superkräfte verleihen. Über die verfügt er danach wirklich, doch dafür sieht Wades Gesicht nun aus wie eine erbrochene Pizza. Mit Hilfe der X-Men Colossus und Negasonic Teenage Warhead macht Wade als rotzfrecher Superheld "Deadpool" Jagd auf seine Peiniger - was seine Liebe, die Prostituierte Vanessa in Gefahr bringt. - Cooler Superheld, fieses Ekelpaket: Ryan Reynolds jagt als Mutant durch die irrste Comicverfilmung aller Zeiten. Quotenmeter war nicht vollends überzeugt, fand in der Kino-Kritik aber lobende Worte: „«Deadpool» bleibt hinter seinen Möglichkeiten in Sachen sadistisch-spaßiger Gewalt und kesser Meta-Spielchen zurück. Dennoch sorgen der frech-flotte Humor und Ryan Reynolds‘ Performance für rund 100 launige Kinominuten, die weniger verbale Zurückhaltung kennen, als normale Superheldenfilme.“

Die Bewertung
Quotenmeter.de: 7
Rotten Tomatoes Audience Score: 9
Metascore: 7
IMDb User Rating: 8
Gesamtbilanz: 31 von 40 Punkten

«Boston» (Sat.1, 20:15 Uhr)
Ein filmisches Denkmal für die Tragödie in Boston mit Mark Wahlberg als Polizist Tommy Saunders: Am Patriots Day findet in Boston alljährlich ein Marathon statt. Die Veranstaltung im Jahr 2013 wird noch lange in den Köpfen der Menschen bleiben: ein Sprengstoffanschlag auf der Zielgeraden kostet drei Menschen das Leben, Hunderte werden verletzt. Saunders und seine Kollegen der Bostoner Polizei machen sich auf die Suche nach den Attentätern. Quotenmeter zog in seiner Kino-Kritik dieses Fazit: „«Boston» ist vor allem deshalb der bislang beste Film von Peter Berg, weil er sich echt anfühlt. Über weite Teile seiner sich äußerst kurzweilig anfühlenden 133 Minuten ist der Crime-Thriller ein hochspannendes Puzzle-Spiel, das viele verschiedene Sichtweisen auf die Ereignisse des Bostoner Terrorakts berücksichtigt. Erst in der letzten halben Stunde verfällt Berg leider in alte „Amerika ist geil!“-Muster.“

Die Bewertung
Quotenmeter.de: 8
Rotten Tomatoes Audience Score: 9
Metascore: 7
IMDb User Rating: 7
Gesamtbilanz: 31 von 40 Punkten

«Central Intelligence» (ProSieben, 20:15 Uhr)
Actionkomödie mit Dwayne "The Rock" Johnson und Kevin Hart: Der übergewichtige Bob wird in der Highschool regelmäßig gemobbt; der Einzige, der nett zu ihm ist, ist der bei allen beliebte Calvin. 20 Jahre später: Calvin ist ein seriöser Buchhalter, der wehmütig an seine wilde Schulzeit denkt. Bob hingegen ist mittlerweile ein Muskelpaket, das als Agent für die CIA arbeitet. Als sich die beiden wiedertreffen, möchte Bob Calvin für eine streng geheime Mission rekrutieren. Voll des Lobes war das Fazit der Kino-Kritik: „In «Central Intelligence» werden früh die richtigen humoristischen Weichen gestellt, die das Publikum wenig später an einer der lustigsten, cleversten und liebenswertesten Komödien des Jahres teilhaben lassen. Das Tüpfelchen auf dem i bilden eine Handvoll feiner Cameoauftritte sowie die unschlagbare Chemie zwischen Kevin Hart und Dwayne Johnson.“

Die Bewertung
Quotenmeter.de: 8
Rotten Tomatoes Audience Score: 6
Metascore: 5
IMDb User Rating: 6
Gesamtbilanz: 25 von 40 Punkten

Keinen Sieger bringt dieses Battle hervor, denn sowohl «Boston» und «Deadpool» fahren 31 Wertungspunkte ein. Etwas abgeschlagen kommt «Central Intelligence»ins Ziel, darf sich aber dennoch über ordentliche 25 Punkte freuen.
07.08.2022 09:30 Uhr Kurz-URL: qmde.de/136092
Veit-Luca Roth

super
schade


Artikel teilen


Tags

Boston Deadpool Central Intelligence

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter