►   zur Desktop-Version   ►

Olivia Colman ist im Netflix-Weihnachtsfilm dabei

Derzeit arbeitet man an dem Animationsfilm «Scrooge: A Christmas Carol».

Olivia Colman («Landscapers»), Jessie Buckley («Men») und Luke Evans («Crossing Swords») werden Rollen in Netflix' CG-Animationsfilm «Scrooge: A Christmas Carol». Der Film ist eine übernatürliche, zeitreisende, musikalische Adaption von Charles Dickens' beliebter Weihnachtsgeschichte. Da seine Seele auf dem Spiel steht, bleibt Scrooge nur noch ein Weihnachtsabend, um sich seiner Vergangenheit zu stellen und eine bessere Zukunft aufzubauen. Evans spricht Scrooge, Colman den Geist der vergangenen Weihnacht.

Regie führt Stephen Donnelly («Monster High: Welcome to Monster High»). Die Songs wurden von dem verstorbenen zweifachen Oscar- und Grammy-Gewinner Leslie Bricusse («Doctor Dolittle») neu interpretiert. Die Songs wurden von Jeremy Holland-Smith arrangiert und produziert, der auch die Originalmusik beigesteuert hat.

Donnelly sagte: "Es war eine faszinierende Herausforderung, eine so beliebte und oft erzählte Geschichte zu adaptieren. Ich denke, dass diese Version denjenigen, die «A Christmas Carol» kennen, all die Dinge bieten wird, die sie erwarten, aber nicht so, wie sie sie bisher erlebt haben. Es gibt mehr als genug psychedelische, zeitreisende und musikalische Überraschungen, um diejenigen, die mit der Geschichte vertraut sind, in Atem zu halten, während die authentische Essenz von Dickens für diejenigen beibehalten wurde, die das klassische Märchen ganz neu kennenlernen. Ich kann es kaum erwarten, diese neue Version von «A Christmas Carol» mit der Welt zu teilen, und ich hoffe aufrichtig, dass das Publikum sie in diesem Jahr und in den kommenden Jahren begeistert aufnehmen wird."
21.07.2022 09:00 Uhr Kurz-URL: qmde.de/135709
Fabian Riedner

super
schade


Artikel teilen


Tags

Scrooge: A Christmas Carol Landscapers Men Crossing Swords Monster High: Welcome to Monster High Doctor Dolittle A Christmas Carol

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter