►   zur Desktop-Version   ►

Phil Laude – Y-Titty-Star und YouTube-Urgestein

Millionenfach geklickt werden die Videosketche, in denen der Komiker in die Rolle eines typisch deutschen „Almans“ schlüpft.

Als Mitglied des YouTube-Trios Y-Titty erlangte Phil Laude große Bekanntheit. Doch auch nachdem sich die Gruppe trennte, blieb er weiterhin als Komiker, Webvideoproduzent, Schauspieler und Sänger relevant. Noch immer erscheint jede Woche ein neues Video auf dem Kanal, welchen 1,1 Millionen Menschen abonniert haben. Oft schlüpft er hier in die Rolle des „Alman“ und parodiert so den typisch deutschen Spießbürger.

Geboren wurde Philipp Laude am 29. Juni 1990 in Kappeln bei Flensburg. Er wuchs jedoch in Hipoltstein, in der Nähe von Nürnberg, auf und besuchte dort das Gymnasium. In seiner Jugend segelte er regelmäßig und nahm an der Deutschen Meisterschaft teil. 2006 gründete er gemeinsam mit TC, bürgerlich Matthias Roll, die Comedy-Gruppe Y-Titty. 2009 stieß OG, bürgerlich Oğuz Yılmaz, mit hinzu. Auf dem YouTube-Kanal der Gruppe, welcher mit über 3,1 Millionen Abonnenten bis Anfang 2014 der meistabonnierte deutschsprachige Kanal war, erschienen vor allem Songparodien, Kurzclips, Real-Life-Computerspiele und Trailer zu angeblich neuen Apple-Produkten und iPhone-Apps. 2015 entschieden sich die Mitglieder schließlich dazu, von nun an getrennte Wege zu gehen.

Daraufhin veröffentlichte Laude einen eigenen Kanal und begann dort allein Videos zu produzieren. Der Kanal ist inzwischen Teil des öffentlich-rechtlichen Jugendangebots funk von ARD und ZDF. Anfangs erschienen dort sehr kurze Sketche, welche sich meist mit typischen Alltagssituationen auseinandersetzten. Gemeinsam mit dem YouTuber Slavik Junge produzierte er schließlich das Format „ALMAN & BRATAN“. Die Videos der Reihe wurden teils millionenfach geklickt.

Angelehnt daran entstand im Anschluss die Reihe „ALMAN“, welche bis heute fortgeführt wird. Das Format parodiert das Verhalten von Klischee-Deutschen in unterschiedlichen Alltagssituationen. So ist das Video „ALMAN im Freibad“ mit 8,4 Millionen Aufrufe beispielweise der meistgeklickte Inhalt auf dem Kanal. In dem Sketch reserviert er seine Liege mit einem Handtuch, beschwert sich über zu laute Musik, zieht seine mitgebrachte Brotzeit den überteuerten Pommes vor und vieles weitere. Auch im Kino, beim Spielen von „Mensch ärgere dich nicht“, beim Autofahren oder im Büro ist Laude in seiner Rolle zu sehen. Sein Musikvideo mit dem Titel „Alman“ wurde mehr als 7,8 Millionen Mal aufgerufen.



So entstand 2020/21 auch die zweiteilige Serie «Almania» vom SWR, welche in der ARD Mediathek abrufbar ist. Laude war nicht nur beim Schreiben des Drehbuchs und bei der Produktion involviert, sondern spielt auch die Hauptrolle Frank Stimpel, einen Lehrer an einer Brennpunktschule. Laude hat in seiner jahrelangen Karriere schon deutlich mehr Fernseherfahrung gesammelt. So tauchte er in Filmen wie «TKKG» oder «Unsere wunderbaren Jahre» auf und war in Folgen der Serien «SOKO Stuttgart», «Einstein» und «Wishlist» zu sehen. Im Film «Bibi & Tina: Mädchen gegen Jungs» sang er die Lieder „Sie reden ja eh“ und „Mädchen gegen Jungs“. Das Album schaffte es auf Platz eins der deutschen Albumscharts.

Gemeinsam mit dem Producer, Sänger und Comedian Pesh Ramin veröffentliche Laude unter dem Pseudonym Yung Larry weitere Songs. Mit Pesh Ramin erscheint seit November 2019 zudem wöchentlich der Podcast „Deep und Dumm“, welcher zunächst unter dem Titel „Mahlzeit“ startete. Auch als Stand-Up-Comedian versucht sich Laude und war etwa bei «NightWash» oder «Comedy Splash» zu sehen. In Köln und Berlin moderiert er eigene Comedy-Shows. Auch nach der Auflösung von Y-Titty ist Phil Laude somit weiterhin in zahlreichen Bereichen erfolgreich und begeistert nicht nur auf YouTube ein Millionenpublikum.
13.03.2022 12:59 Uhr Kurz-URL: qmde.de/133040
Laura Friedrich

super
schade


Artikel teilen


Tags

YouTuber Almania TKKG Unsere wunderbaren Jahre SOKO Stuttgart Einstein Wishlist Bibi & Tina: Mädchen gegen Jungs NightWash Comedy Splash

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter