►   zur Desktop-Version   ►

Birgit Schrowanges Sat.1-Einstand hat einen neuen Termin

Da die Moderatorin an Corona erkrankt war, musste ihr neues Format «Birgits starke Frauen» verschoben werden. Statt Anfang März geht es nun Ende des Monats los.

Obwohl ihr Motto „Jetzt ist meine beste Zeit!“ lautet, verlief der Start ins neue Jahr für Birgit Schrowange nicht optimal. Nach Bekanntwerden ihres Wechsels zu Sat.1 Ende des vergangenen Jahres, sollte ihr erstes Format «Birgits starke Frauen» Anfang März an den Start gehen. Aufgrund einer Corona-Infektion während der Dreharbeiten im Februar, musste der Start auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Nun hat Sat.1 einen neuen Termin gefunden. Die Doku-Reihe soll am 28. März debütieren. Im Anschluss ab 22:15 Uhr wird dann auch die Doku «Ich, Birgit Schrowange!» zu sehen sein.

In «Birgits starke Frauen» trifft die ehemalige RTL-Moderatorin unbekannte wie auch bekannte Frauen und erzählt mit ihnen ihre besonderen Geschichten. Zu sehen ist dabei unter anderem Friseurin Concettina Michaelis aus Bremen, die eine schwere Erkrankung überstanden hat und daher weiß, was es bedeutet, auf fremde Hilfe angewiesen zu sein. Heute bietet sie obdachlosen und bedürftigen Menschen als "Barber Angel" kostenlose Haarschnitte an. Außerdem trifft Birgit Schrowange auf die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer, die sich entschieden hat, dass ihre Krankheit Multiple Sklerose nicht ihr Leben bestimmen soll. In der Doku «Ich, Birgit Schrowange!» erzählt Schrowange, wie sie selbst – trotz vieler Widerstände und Widersacher – zu einer starken Frau geworden ist, und gibt exklusive Einblicke in ihren Alltag und ihr bewegtes Leben. Beide Formate sind Produktionen der south & browse GmbH.

Die Verantwortlichen von Sat.1 dürften dem Start von Birgit Schrowange mit großen Erwartungen entgegenfiebern. Zuletzt füllte die Serie «Nachricht von Mama» den Programmplatz am Montag, kam aber nur auf ungenügende Einschaltquoten zwischen 2,7 und 4,3 Prozent. Auch der Film «Vielmachglas» holte am vergangenen Montag lediglich schwache 4,6 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Von «Birgits starke Frauen» wird man sich sicherlich mehr erwarten. In den kommenden beiden Wochen ist auf dem 20:15-Uhr-Sendeplatz der Film «25 km/h» (14. März) und die Clipshow «111 chaotische Kollegen!» geplant.
09.03.2022 10:34 Uhr Kurz-URL: qmde.de/132975
Veit-Luca Roth

super
schade


Artikel teilen


Tags

Birgits starke Frauen Ich Birgit Schrowange! Nachricht von Mama Vielmachglas 25 km/h 111 chaotische Kollegen!

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter