►   zur Desktop-Version   ►

Alles gesagt? - Wirklich ausführliche Interviews

Den bisherigen Rekord hält der YouTuber Rezo, der mehr als acht Stunden Rede und Antwort stand.

Interviews mit prominenten (oder weniger prominenten) Menschen gibt es viele. Meistens hat dabei der Interviewende ein bestimmtes Thema im Blick, das behandelt werden soll. Dadurch sind viele Interviews thematisch und zeitlich begrenzt. Einen anderen Weg geht "Die Zeit" mit ihrer Interview-Reihe "Alles gesagt?". Hier endet das Interview erst dann, wenn die oder der Interviewte sich sicher ist, alles gesagt zu haben.

In Zeiten von schnell konsumierten Informationen konzentrieren sich auch viele Interviews auf ein eng eingegrenztes Thema. Dieses wird versucht, kurz und knapp abzuhandeln. Besonders Formate im Internet handeln oft nach dem Motto "In der Kürze liegt die Würze". Ganz anders die für Qualitätsjournalismus bekannte "Zeit". Diese hat eine Serie von Interviews geführt, bei denen der zeitliche Rahmen keine Rolle spielt.

Als Interviewer fungieren der herausgebende Direktor des ZEITmagazins, Christoph Amend, und der Chefredakteur von ZEIT-ONLINE, Jochen Wegner. Vorbereitet mit einem schier unerschöpflichen Fundus an Fragen sprechen sie mit unterschiedlichen Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und Gesellschaft. In den Interviews geht es um die Persönlichkeiten der Interviewten. Ihre Einstellung zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Fragen werden genauso thematisiert, wie ganz Persönliches wie Glaube und Gefühle. Auch Alltägliches wie persönliche Hobbies und andere Vorlieben kommen zu Wort. Die Interviews leben davon, dass sich eine entspannte Gesprächsatmosphäre entwickelt. Es gibt kein Zeitlimit für die Interviews. Auch gibt es keine vorgegebene Fragestellung, nach deren Beantwortung ein Interview automatisch endet. Erst wenn die oder der Interviewte signalisiert, es sei nun alles gesagt, ist das Interview abgeschlossen. Damit kann ein Interview schon nach wenigen Minuten zu Ende sein.

Regelmäßig wurden aber Gesprächspartner ausgewählt, die über mehrere Stunden fundiert und unterhaltsam Rede und Antwort stehen. Youtuber Rezo bewies bisher die größte Ausdauer, aber nach etwa achteinhalb Stunden war auch er überzeugt, seine Themen untergebracht zu haben. Zu den letzten Gästen des Interviewpodcasts zählten die Tagesthemen-Moderatorin Aline Abboud, der Moderator Günther Jauch und die Philosophin Thea Dorn. Schon dieser kleine Querschnitt durch die Gästeliste lässt das Potential erahnen, wenn Menschen ohne zeitliche Limitierungen befragt werden.

Damit wirklich ohne Zeitdruck gearbeitet wird, ist ein gemeinsames Essen fixes Element der Interview-Reihe. Kleine Spiele oder gemeinsam gesungene Lieder sorgen für zusätzliche Lockerungen der Gesprächsatmosphäre. Damit beinhalten die Interviews Informationen gepaart mit abwechslungsreicher Unterhaltung. Infotainment auf hohem Niveau.

23.01.2022 12:22 Uhr Kurz-URL: qmde.de/131938
Sebastian Schmitt

super
schade


Artikel teilen


Tags

Podcast-Review Podcast-Reviews

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter