►   zur Desktop-Version   ►

«American Music Awards» fesseln vier Millionen Menschen

Dafür schlug sich die Preisverleihung in den sozialen Medien recht gut.

Am Sonntag wollten sich vier Millionen Menschen die «American Music Awards» nicht entgehen lassen. Die Show, die von Cardi B moderiert wurde, erzielte bei den 18- bis 49-Jährigen sieben Prozent Marktanteil. Im Vergleich zum Vorjahr hielten sich die Zahlen auf dem Vorjahresniveau, Nielsen Media Research sprach damals allerdings von einem Rückgang von 40 Prozent gegenüber 2019.

ABC hob die soziale Interaktion rund um die Veranstaltung hervor und bezeichnete die dreistündige Sendung als die sozialste Sendung des Jahres 2021, basierend auf den Talkwalker Social Content Ratings. Laut den Talkwalker-Bewertungen gab es am Sonntagabend insgesamt 46,5 Millionen Interaktionen, bei denen über die American Music Awards 2021 auf Facebook, Instagram, Twitter und YouTube gepostet oder geplaudert wurde – ein Anstieg von 39 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Darüber hinaus wurden auf denselben sozialen Plattformen 24 Millionen Views generiert (plus 68 Prozent im Vergleich zu 2020).

Obwohl NBC zur selben Zeit mit Live-Football rund 11,85 Millionen Fernsehzuschauer anlockte, war ABC bei den jungen Zuschauern sehr gefragt. Der Sender verbuchte sechs Prozent, FOX erzielte fünf Prozent und CBS drei Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen. NBC verbuchte ein Rating von 3,0 und lag somit auf der ersten Position.

24.11.2021 08:57 Uhr Kurz-URL: qmde.de/130919
Fabian Riedner

super
schade


Artikel teilen


Tags

American Music Awards

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter