►   zur Desktop-Version   ►

«Late Night Berlin» macht enttäuschend weiter

Die Sendung mit Klaas Heufer-Umlauf überzeugte meist nur, wenn eine erfolgreiche Show im Vorprogramm lief.

Die ProSieben-Show «Late Night Berlin» hatte Anfang 2021 einen richtig guten Lauf. Doch im Mai und Juni sackte die TV-Sendung mit Klaas Heufer-Umlauf und Sidekick Jakob Lundt quotenmäßig ab. Was war passiert? In den Monaten Februar, März und April liefen die extrem erfolgreichen Shows «The Masked Singer» und «Joko und Klaas gegen ProSieben» im Vorprogramm. Als man «Jenke. Crime» um 20.15 Uhr zeigte, sanken die Werte deutlich. Mit den sehr günstigen Specials „Summer Best Of“ und „Musik-Spezial“, die im Juni liefen, waren nur 5,4 und 5,9 Prozent Marktanteil möglich.

Der Auftakt der vierten Staffel, in dem Kinder unter anderem die Kanzler-Kandidaten interviewten, wollten 0,37 Millionen Fernsehzuschauer ab drei Jahren sehen. Der Marktanteil lag bei 2,6 Prozent. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Zuschauern fuhr man 0,25 Millionen Zuschauer ein, die Gäste Fahri Yardim und Louis Klamroth sorgten für 6,7 Prozent. Im Vorfeld kam «Justice League» auf 9,0 Prozent in der Zielgruppe.

Die zweite «How Fake Is Your Love?»-Ausgabe, die von 23.55 bis 02.00 Uhr ging, holte noch 0,10 Millionen Zuschauer sowie einen Marktanteil von 1,7 Prozent. Bei den jungen Menschen kam die ProSieben-Produktion auf 0,06 Millionen und sorgte für 3,9 Prozent.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
15.09.2021 08:35 Uhr Kurz-URL: qmde.de/129467
Fabian Riedner

super
schade

39 %
61 %

Artikel teilen


Tags

Late Night Berlin Justice League How Fake Is Your Love? The Masked Singer Joko und Klaas gegen ProSieben Jenke. Crime

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter