►   zur Desktop-Version   ►

«Schmodcast»: 60 Prozent verschwendete Zeit

Da haben sich zwei gefunden: Katjana Gerz und Etienne "Eddy" Gardé machen seit Kurzem ihren «Schmodcast».

Weil es einfach nicht genug Podcasts gibt, haben Katjana Gerz und Etienne "Eddy" Gardé noch einen gemacht. Podcast Schmodcast heißt das Ergebnis und ist dennoch alles andere als der nächste Allerwelts-Podcast.

Das "muddelig-schmuddelige"-Sendungsformat, so die Eigendefinition, spannt den Bogen von Cringe-Humor über Comedy zu privaten Anekdoten. Die Chemie zwischen Etienne und Katjana ist dabei so gut: Man hat das Gefühl, zwei gute, alte Freunde sprechen einfach nur darauf los, während ein Aufnahmegerät mitläuft, ohne ein Drehbuch zu haben. Wer weiß, vielleicht gibt es ja wirklich keines. Immerhin hatten die beiden, die sich wirklich schon ewig kennen, den Podcast ursprünglich als Impro-Podcast geplant, bevor sie entdeckten, dass sie sich eigentlich unglaublich viel zu erzählen haben.

Katjana ist Autorin und Schauspielerin und bekannt aus verschiedenen Fernsehproduktionen. Unter anderem «Neo Magazin Royale» und der «heute-show». Sie ist halb Deutsche, halb Amerikanerin. Manchmal sucht sie das deutsche Wort und dabei werden schonmal Kopfhörer in das Seitenloch des Kopfes geschoben.

Etienne ist Moderator und Unternehmer. Er moderierte Sendungen auf GIGA und Rocket Beans TV sowie die Videospielsendung «Game One». Seit 2018 produziert er mit Kollegen den Podcast "Podcast ohne (richtigen) Namen". 2021 kam auch noch "Verbrechen ohne (richtigen) Namen" hinzu. Möglicherweise ist er auch unglaublich talentiert im Fußball, hat dies jedoch nie ausprobiert.

Die rund 60-minütigen Folgen, die immer sonntags erschienen, springen von Geschlechtertausch, über das Aufwachsen in Santa Fe zu Elektro-Keyboards. Behandeln die Steigerungsmöglichkeiten eines Resting-Bitch-Faces und wie Weinen, ohne Luft zu kriegen, sich anhört. Mal werden private Anekdote über die eigenen Kinder ausgetauscht oder über tatsächliche Probleme einer jungen Generation gesprochen. Mal wird einfach nur rumgeblödelt oder man hört improvisierte Hörspiele. Vielleicht ruft auch einfach ein Elternteil eines der beiden an. Es ist unmöglich, zu sagen, welche Richtung das Gespräch in einem Podcast «Schmodcast» in den nächsten fünf Minuten nehmen wird. Nur eines ist sicher: Langweilig wird es nie.

Wer lockeren, entspannten Humor sucht und einfach gerne lacht, hört rein bei Podcast «Schmodcast» mit Katjana Gerz und Etienne Gardé. Jeden Sonntag auf Spotify und allen gängigen Plattformen.
22.08.2021 10:27 Uhr Kurz-URL: qmde.de/128891
Sebastian Schmitt

super
schade

79 %
21 %

Artikel teilen


Tags

Neo Magazin Royale heute-show Game One Schmodcast Podcast-Review Podcast-Reviews

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter