►   zur Desktop-Version   ►

«Wer stiehlt mir die Show?» verliert ein Fünftel der jungen Zuschauer

Mit der zweiten von insgesamt sechs neuen Ausgaben kann ProSieben weiterhin zufrieden sein – zumindest bei den 14- bis 49-Jährigen.

Keine Frage: Mit «Wer stiehlt mir die Show?» hat ProSieben ein heißes Eisen im Feuer. Die Sendung mit Joachim Winterscheidt fuhr in der vergangenen Woche starke 17,3 Prozent Marktanteil ein. Einen Schönheitsfehler hatte das Ergebnis allerdings: Aufgrund der langen Sendezeit sowie den sommerlichen Temperaturen waren im Durchschnitt nur 0,99 Millionen Umworbene vor den Fernsehgeräten. Insgesamt schalteten 1,43 Millionen Zuschauer ein.

In der zweiten Woche wollten nur noch 0,80 Millionen junge Zuschauer Unternehmerin Shirin David, Comedian Teddy Teclebrhan, Schauspieler und Comedian Bastian Pastewka sowie der Wildcard-Kandidat Simon sehen, damit waren ein Fünftel weniger 14- bis 49-Jährigen dabei. Der Marktanteil der Sendung landete bei 14,2 Prozent, dies ist für ProSieben immer noch spitze. Bei den Zuschauern ab drei Jahren fuhr man 1,20 Millionen ein, der Unterföhringer Sender sicherte sich 5,2 Prozent.

Um 23.00 Uhr folgte die Donnerstags-Wiederholung von «Die Alm», die 0,29 Millionen Menschen sehen wollten. Mit 0,15 Millionen jungen Zuschauern sicherte sich die Sendung mit Collien Ulmen-Fernandes und Christian Düren lediglich 5,6 Prozent in der Zielgruppe.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
21.07.2021 08:30 Uhr Kurz-URL: qmde.de/128221
Fabian Riedner

super
schade

76 %
24 %

Artikel teilen


Tags

Wer stiehlt mir die Show? Die Alm

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter