►   zur Desktop-Version   ►

Dritter EM-Spieltag überzeugt bis zu acht Millionen Sportfans

Mit den drei übertragenen Partien sicherte sich das Erste ab 15.00 Uhr durchgängig starke Quoten.

Am dritten EM-Spieltag trafen um 21.00 Uhr in Amsterdam die Niederlande und die Ukraine aufeinander. Die Niederlande konnten sich nach den zwei verpassten Turnieren der EM 2016 und der WM 2018 wieder qualifizieren. Für die Ukraine ist es die insgesamt dritte Teilnahme an einer Europameisterschaft, auch wenn für das Team das Turnier 2012 und 2016 nach der Gruppenphase beendet war. Die spannende Partie entschied die Niederlande schließlich mit 3:2 für sich.

Ab 20.15 Uhr schalteten bereits 4,92 Millionen Interessenten für das «Fußball-EM 2020: Studio» ein. Für das Erste bedeutete dies einen starken Marktanteil von 21,7 Prozent. Bei den 1,74 Millionen Jüngeren wurde eine ausgezeichnete Quote von 28,5 Prozent eingefahren. Mit dem Anpfiff stieg die Reichweite auf bis zu 8,82 Millionen Fernsehende. Auch der Marktanteil machte folglich einen Sprung auf herausragende 32,3 Prozent. Bei den 3,25 Millionen 14- bis 49-Jährigen standen überragende 41,3 Prozent Marktanteil auf dem Papier. 2016 war das Interesse an diesem dritten Spieltag mit über 26 Millionen Fernsehenden deutlich größer, was jedoch daran lag, dass an diesem Abend die deutsche Mannschaft ihr erstes Spiel absolvierte.

Zuvor lief ab 18.00 Uhr die Partie zwischen Österreich und Nordmazedonien, welche das österreichische Team mit 3:1 gewann. Mit 5,93 Millionen Zuschauern landete auch diese Übertragung bei einer überzeugenden Sehbeteiligung von 30,3 Prozent. 1,75 Millionen Jüngere bescherten dem Sender einen traumhaften Marktanteil von 36,0 Prozent. Ab 15.00 Uhr übertrug das Erste das Aufeinandertreffen von England und Kroatien. Den 1:0-Sieg des englischen Teams verfolgten 4,88 Millionen Fußballbegeisterte sowie 1,41 Millionen 14- bis 49-Jährige. Hier wurden sogar fantastische 36,2 und 42,3 Prozent Marktanteil ermittelt.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
14.06.2021 08:41 Uhr Kurz-URL: qmde.de/127419
Laura Friedrich

super
schade


Artikel teilen


Tags

Fußball-EM 2020: Studio

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter