►   zur Desktop-Version   ►

«Doktor Ballouz» endet erfolgreich

Erneut schlug sich um 22.15 Uhr der Politik-Talk «maybrit illner» hervorragend.

Die ersten Geschichten von «Doktor Ballouz» waren für das Zweite Deutsche Fernsehen ein voller Erfolg. Die Fernsehserie verzeichnete Reichweiten zwischen 4,51 und 4,90 Millionen Zuschauer, sodass man eine zweite Staffel bestellte. Am Donnerstag standen die letzten beiden Episoden auf dem Programmplan, bevor die sechsteilige Staffel endete.

Mit der Episode „Eine lange Nacht“ aus der Feder von Silja Clemens verzeichnete das ZDF 4,37 Millionen Fernsehzuschauer, der Marktanteil wurde mit 13,8 Prozent beziffert. Weiterhin schwierig lief es bei den 14- bis 49-Jährigen, denn hier kam das Format auf lediglich 0,41 Millionen Zuschauer und 5,2 Prozent Marktanteil. Die zweite Geschichte namens „Mara“ sorgte für 4,64 Millionen Zuschauer und 14,8 Prozent Marktanteil. Das Werk von Conni Lubek erzielte einen Marktanteil von überdurchschnittlichen 6,8 Prozent, bei den jungen Menschen wurden 0,55 Millionen registriert.

Ab 22.15 Uhr ging «maybrit illner» auf Sendung, die sich dieses Mal dem Thema „Ohne Groll, ohne Basis – verliert die Union das Kanzleramt?“ widmete. 3,17 Millionen Menschen lauschten der Diskussion zwischen Cem Özdemir (Grünen), Dorothee Bär (CSU), Friedrich Merz (CDU), Journalist Markus Feldenkirchen und Welt-Journalistin Claudia Kade, die auf 15,4 Prozent Marktanteil kam. Beim jungen Publikum wurden 7,2 Prozent Marktanteil erzielt, die Reichweite wurde mit 0,42 Millionen ausgewiesen.
© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
23.04.2021 08:30 Uhr Kurz-URL: qmde.de/126380
Fabian Riedner

super
schade


Artikel teilen


Tags

Doktor Ballouz maybrit illner

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter