►   zur Desktop-Version   ►

Quotencheck: «Die Rosenheim-Cops»

Auch nach dem Tod von Joseph Hannesschläger blieb die Serie das Aushängeschild des Senders.

In Zeiten der Corona-Pandemie ist die Fernsehserie «Die Rosenheim-Cops» ein Rückzugsort für viele Menschen, die sich mit heiterem Fernsehen ablenken lassen wollen. Die Wiederholungen am werktäglichen Nachmittag laufen seit Ausbruch des Corona-Virus besser denn je und auch nach dem Ausstieg respektive dem Tod von Joseph Hanneschläger (Korbinian Hofer) läuft es für die wöchentliche Serie am Dienstagvorabend hervorragend.

Die neue Staffel startete am Dienstag, den 13. Oktober 2020, um 19.25 Uhr mit 4,68 Millionen Fernsehzuschauern. „Zwei Fälle für Stadler“ erreichte einen Marktanteil von hervorragenden 17,1 Prozent. Jedoch ist die Produktion der Bavaria Film vorwiegend beim älteren Publikum beliebt: Nur 0,43 Millionen Zuseher gehörten zu den 14- bis 49-Jährigen, der Marktanteil lag bei 6,4 Prozent in der Nähe des Senderschnitts.

Die übrigen zwei Oktober-Episoden lieferten ein ähnliches Ergebnis ab. „Ein echtes Traumpaar“ und „Tod im Reisebus“ sorgten für 4,78 und 4,49 Millionen Zuschauer, die Marktanteile lagen bei 15,3 und 15,0 Prozent. Mit 0,47 sowie 0,38 Millionen jungen Menschen fuhr das Zweite Deutsche Fernsehen 5,8 und 5,0 Prozent Marktanteil ein.

Einen kleinen Quotenschub erlebte «Die Rosenheim-Cops» zwischen Weihnachten und Heilige Drei Könige, die zwei ausgestrahlten Episoden verbuchten 4,92 sowie 5,95 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Die Marktanteile wuchsen auf 15,7 und 17,3 Prozent, bei den jungen Leuten sorgte man für 7,6 und 6,1 Prozent. Die Folgen "Teatime für einen Mörder“ und „Schönheit mit Hindernissen“ verbuchten 0,61 sowie 0,58 Millionen 14- bis 49-Jährige.

Die höchste Reichweite der Staffel verzeichnete die Bavaria Film-Produktion am 19. Januar 2021 ab 19.35 Uhr. Im Durchschnitt schalteten 6,03 Millionen Zuschauer die Geschichte „Bei drei ist es einer zu viel“, die auf 17,4 Prozent Marktanteil kam. Bei den jungen Menschen standen 0,59 Millionen Zuschauer auf der Uhr, der Marktanteil lag bei 6,4 Prozent.

Mit der vorletzten Episode wurden – dank Kaiserwetter in Deutschland – nur noch 4,40 Millionen Zuschauer verbucht. Dennoch blieb der Marktanteil mit 15,6 Prozent im grünen Bereich. Auch bei den jungen Menschen fuhr man weiterhin mittelmäßige 5,5 Prozent Marktanteil ein.

Die 20. Staffel von «Die Rosenheim-Cops» ist ein Straßenfeger: 4,97 Millionen Zuschauer ab drei Jahren verfolgten die 26 neuen Folgen, die dem Zweiten Deutschen Fernsehen einen Marktanteil von starken 16,0 Prozent brachten. Mit 0,46 Millionen 14- bis 49-Jährigen wird man sich in Mainz über 5,8 Prozent Marktanteil freuen.
08.04.2021 14:00 Uhr Kurz-URL: qmde.de/126033
Fabian Riedner

super
schade

95 %
5 %

Artikel teilen


Tags

Die Rosenheim-Cops

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter