►   zur Desktop-Version   ►

Thomas Gottschalk ersetzt Dieter Bohlen

Das ging schnell. Einen Tag, nachdem Dieter Bohlen krankheitsbedingt seine Auftritte für die beiden letzten Livesendungen bei «DSDS» absagen musste, präsentiert RTL einen prominenten Ersatz.

„Titanen halten zusammen“, mit diesen Worten verkündete Thomas Gottschalk eine Überraschung im Hause RTL. Er wird Dieter Bohlen sowohl im Halbfinale als auch im Finale ersetzen. Nachdem der Pop-Titan Dieter Bohlen von RTL für die kommenden Castingsshows «Deutschland sucht den Superstar» und «Das Supertalent» vor die Tür gesetzt worden war, musste der Kölner Sender am Mittwoch ein weiteres Mal vermelden, dass Bohlen nicht mehr in der Jury sitzen wird. Gemeint waren eben jene anstehenden «DSDS»-Liveshows an den kommenden Samstagen. Bohlen meldete sich „krankheitsbedingt“ ab, wie es in der RTL-Mitteilung hieß. Nun wird der Show-Titan Gottschalk den Pop-Titan Bohlen an der Seite von Maite Kelly und Mike Singer ersetzen.

„RTL hat mich gefragt und ich habe spontan zugesagt. Erstens lässt ein Titan den anderen nicht hängen und zweitens hatte ich nichts Besseres vor. Die Kandidaten, die es bis hierher geschafft haben, können alle toll singen, und die Entscheidung liegt eh beim Publikum. Ich kann also nichts falsch machen“, erklärte Gottschalk seinen spontanen Einsatz. Auch die Freude auf Produzenten-Seite ist groß. Ute Biernat, CEO von UFA Show & Factual: „Ich freue mich total, dass wir Thomas Gottschalk für die beiden Live-Shows von DSDS gewinnen konnten. Thomas ist DER Entertainer des deutschen Fernsehens und wird die Jury aus Maite Kelly und Mike Singer, die durch ihre musikalische Expertise glänzen, perfekt mit seinem Humor, Charme und Star-Appeal ergänzen.“

Kai Sturm, Unterhaltungschef bei RTL, zeigte sich ebenfalls hocherfreut: „Dieters Fußstapfen sind groß. Wenn einer die passende Schuhgröße hat, dann Thomas Gottschalk. Ich freue mich sehr, dass Thomas spontan großen Spaß an der Idee hatte, als Gast-Juror in den beiden Live-Shows einzuspringen. Mit ihm gewinnen wir einen echten Show-Giganten für DSDS, dessen Erfahrung und Kompetenz unsere Finalisten sicher noch mal beflügeln werden.“

Gottschalk selbst hat bereits Jury-Erfahrung, allerdings liegt diese auch schon wieder fast zehn Jahre zurück. 2012 saß er für eine Staffel in der Jury von «Das Supertalent» sogar an Bohlens Seite. Der Coup, Gottschalk nun für «DSDS» zu verpflichten, könnte auch auf dem Quotenmarkt für einen Schub für die zuletzt schwächelnde Casting-Show sorgen. Zuletzt stand der ehemalige «Wetten, dass…»-Moderator bei ProSieben vor der Kamera und verhalf der Show «Wer stiehlt mir die Show?» mit Joko Winterscheidt zu einem beachtlichen Quotenboost. Erst in Folge vier, als Gottschalk die Moderation von Winterscheidt übernahm kletterte das Format auf fast 20 Prozent in der Zielgruppe. Zuvor wurden 14,2, 13,2 und 11,9 Prozent verbucht.


25.03.2021 17:51 Uhr Kurz-URL: qmde.de/125782
Veit-Luca Roth

super
schade


Artikel teilen


Tags

Deutschland sucht den Superstar Das Supertalent DSDS Wetten dass… Wer stiehlt mir die Show?

◄   zurück zur Startseite   ◄
Es gibt 12 Kommentare zum Artikel
EPFAN
25.03.2021 21:58 Uhr 10
Es sind ja auch Nicht Sänger dabei :')
Kunstbanause
26.03.2021 02:06 Uhr 11
Cholera ersetzt die Pest... :') :') :')

Immer wenn man denkt, es kann nicht noch peinlicher werden, kommt... so was.
Hingucker
27.03.2021 16:26 Uhr 12
Gottschalk steigt bei DSDS ein. Das ist das Gleiche, als wenn damals bei der sinkenden Titanic noch jemand zugestiegen wäre... ;-)



Aber egal, RTL scheint ja das Auffangbecken für alternde Promis zu sein, siehe Jan Hofer.



Und einen Superstar hat man bei DSDS ohnehin nie gefunden. Wer da heute noch mitmacht und sich möglicherweise vor einem Millionenpublikum bloßstellen lässt, dem ist nicht mehr zu helfen.
Alle 12 Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter