►   zur Desktop-Version   ►

3 Quotengeheimnisse: Fans schlafen bis zum frühen Morgen

Während ProSieben Maxx mit «Border Patrol Australia» die Fans nicht aus dem Bett bekommt, fährt das ZDF mit Handball beachtliche Werte ein.

Sport
Am Samstagnachmittag waren die Fußball-Bundesliga-Konferenz mit 0,79 Millionen Umworbenen und das Top-Spiel zwischen Dortmund und Hertha BSC (0,58 Millionen) zwar Stadtgespräch, der wirkliche Star am Dienstag war allerdings Biathlon im ZDF. 3,86 Millionen Menschen verfolgten die 12,5km Verfolgung der Herren, ehe die Frauen um 17.30 Uhr auf 4,85 Millionen Zuschauer kamen. Bereits um 15.35 Uhr holte ein Handball-Qualifikationsspiel zwischen Deutschland und Slowenien 3,44 Millionen Zuschauer. Dagegen schaute Live-Fußball bei Sky in die Röhre.

«Die Sendung mit der Maus»
Auch eine Woche nach dem großen «Die Sendung mit dem Maus»-Jubiläum stach die Sendung positive hervor. Am Sonntag lockte das Format um 09.30 Uhr 1,14 Millionen Zuschauer an und verbuchte 11,7 Prozent. Bei den jungen Zuschauern fuhr man 0,33 Millionen Zuschauer an, der Marktanteil lag bei fabelhaften 11,8 Prozent.


«Border Patrol Australia»
Die Fans der Doku-Soap «Border Patrol Australia» stehen laut Analyse erst gegen 05.00 Uhr auf, um das Format am Sonntag bei ProSieben Maxx anzuschauen. Die vier Wiederholungen zwischen 03.05 und 04.40 Uhr enttäuschten mit 0,00 und 0,01 Millionen Zuschauer, erst am frühen Morgen versammelten sich einige Fans vor den Fernsehschirmen. Die acht übrigen Episoden erreichten bis zu 0,08 Millionen Zuschauer. Der Fernsehsender ProSieben Maxx fuhr damit bis zu 5,7 Prozent Marktanteil ein.
17.03.2021 12:35 Uhr Kurz-URL: qmde.de/125573
Fabian Riedner

super
schade


Artikel teilen


Tags

Die Sendung mit der Maus Border Patrol Australia Die Sendung mit dem Maus

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter