►   zur Desktop-Version   ►

Und jetzt Primetime: Markus Lanz

Der gebürtige Südtiroler gehört zu den Gewinnern der Corona-Krise. Seine Talkshow entwickelte sich in den vergangenen Monaten zum Stadtgespräch.

In vergangenen Jahrzehnten hat sich Markus Lanz als TV-Moderator in der deutschen Fernsehwelt etabliert. Der gebürtige Südtiroler absolvierte eine Ausbildung zum Kommunikationswirt und danach ein Volontariat bei Radio Hamburg. Auf diese Weise gelang ihm der Einstieg in die Unterhaltungsbranche, zuerst im Jahr 1995 als Nachrichtenmoderator bei RTL Nord. Bereits zwei Jahre später moderierte Markus Lanz die Sendung «Guten Abend RTL», damit war die Grundlage für seine stetig wachsende Fernsehkarriere gelegt.

Anschließend folgt im Jahr 2008 der Wechsel zum ZDF, der TV-Moderator bekommt eine eigene Talksendung, die seinen Namen trägt. Zur gleichen Zeit moderiert er gekonnt die Kochsendung «Lanz kocht». Im Oktober 2012 tritt er die Nachfolge von Thomas Gottschalk an und übernahm die deutschlandweit beliebte Kultsendung «Wetten, dass..?». Allerdings musste Markus Lanz mit der Wettshow einen herben Rückschlag einstecken. Statt dem bisher gewohnten Erfolg kam sein Auftritt weder beim Publikum noch bei der TV-Kritik gut an. Deshalb wurde das TV-Format schließlich nach nur zwei Jahren mit Markus Lanz und insgesamt 33 bemerkenswerten Jahren komplett eingestellt.

Der weitere Werdegang von Markus Lanz
Für die meisten Moderatoren hätte das Schlamassel mit der Wettshow wahrscheinlich das Ende der Karriere bedeutet. Allerdings hat sich der eloquente Talkmaster schnell von der negativen Kritik erholt und seine gleichnamige ZDF-Talkshow mit Erfolg weiter geführt. Als TV-Moderator leitet Markus Lanz souverän durch die Talksendung, bleibt dabei charmant und einfühlsam. So haben ihn seine Fans seit den Anfängen kennen und lieben gelernt. In dem TV-Format werden prominente Gäste, Experten aus diversen Bereichen des öffentlichen Lebens und Personen mit einer interessanten Geschichte zu einer bunt gemischten Talkrunde eingeladen.

Markus Lanz stellt seine Gäste einzeln vor, die ihre individuellen Erfahrungen zu den besprochenen Themen einbringen dürfen. In der Regel geht es dabei um aktuelle Geschehnisse, politische Ereignisse und historische Betrachtungen. Dabei liegt der Fokus nicht auf komplexe Analysen, sondern vielmehr auf kritischen Auseinandersetzungen mit dem Weltgeschehen. In den unterhaltsamen Gesprächen übernimmt Markus Lanz stets wortgewandt die Leitung und fragt beharrlich nach, wenn die Antworten sehr ausweichend erfolgen. Derart kommen in der Talkshow neben prominenten Persönlichkeiten auch stets Menschen zu Wort, welche durch ihre ganz besonderen Erlebnisse und Schicksalsschläge bekannt geworden sind. Diese tiefgründige Schilderung aller Themen hat sich zu einem konstanten Element im Rahmen der spätabendlichen Sendung entwickelt.

Markus Lanz während der Corona-Krise
Während der Corona-Krise hat der Moderator Experten und Prominenten zum allgegenwärtigen Thema eingeladen. Dabei standen diverse Aspekte der Pandemie im Mittelpunkt der Diskussion zwischen Politikern und Virologen. So ging es über konkrete Angaben zur Gesundheit, mögliche Impfstoffe und Maskenpflicht in öffentlichen Einrichtungen. Dabei kommentiert Markus Lanz durchaus kritisch die aktuellen Verläufe, zum Beispiel im Hinblick auf die wieder eingeführte Schulpflicht.

In diesem Zusammenhang ist auch in einer der Sendungen eine der ersten deutschen Corona-Infizierten zu Wort gekommen, deren Erkrankung mit Covid-19 einen sehr schweren Verlauf nahm. Dabei wurde nicht nur der Krankheitsverlauf thematisiert, sondern auch der Kampf mit den Spätfolgen, die sich einige Monate nach der Ansteckung zeigten. Dabei geht der Moderator sensibel mit den betroffenen Personen im Gespräch um. Von dem Lanz, der den Leuten früher ständig ins Wort fiel und damit negativ zitiert wurde, ist derzeit nichts zu spüren. Zwar konnte er «Wetten, dass..?» nicht leiten, aber seine eigene Sendung läuft wie ein Wunder. So glänzt der Moderator weiterhin mit hervorragenden Einschaltquoten.

Der besonnene TV-Moderator
Im Verlauf seiner Karriere gab es sowohl Höhe als auch Tiefen, aber Markus Lanz hat aus allen seinen Erfahrungen gelernt und sich als besonnener TV-Moderator bewährt. In seiner Talkshow werden auch viele heikle und schwierige Themen angesprochen, aber er behält mittlerweile stets die Ruhe in allen Situationen und lässt seine Gäste ungestört zu Wort kommen. Wahrscheinlich macht diese Charaktereigenschaft die Faszination des Talkmasters aus, sodass immer noch sehr viele Fernsehzuschauer bei ihm einschalten.

Selbst während kritischer Konstellationen zeigt er sich professionell und trotzdem menschlich. Sein moderates Temperament stellt eine perfekte Basis für die Diskussion von gesellschaftlich relevanten und oft brisanten Themen dar. Dabei präsentiert Markus Lanz seine gleichnamige Sendung journalistisch hintergründig und gut recherchiert, aber auch unterhaltend. Es kommen Gäste sowohl zu den Bereichen Politik und Kultur, aber auch zu Show und Sport zu Wort.

Am Mittwochabend führt Lanz durch die Sendung «Markus Lanz – Das Jahr 2020» im ZDF.
25.11.2020 10:18 Uhr Kurz-URL: qmde.de/122943
Sebastian Schmitt

super
schade

67 %
33 %

Artikel teilen


Tags

Guten Abend RTL Lanz kocht Wetten dass..? Markus Lanz – Das Jahr 2020

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter