►   zur Desktop-Version   ►

Es wird mysteriös: «Die purpurnen Flüsse II»

Am Montag, den 16. November 2020, ist es soweit: Die zweite Staffel der Krimireihe «Die purpurnen Flüsse» feiert Premiere im ZDF. In Frankreich und Belgien wird bereits eine dritte Staffel gedreht.

Die Serie «Die Purpurnen Flüsse» behandelt Mordfälle mit starkem Mysterytouch. Rätselhafte Morde rufen die beiden ungleichen Kommissare Pierre Niemans und Camille Delauney auf den Plan. In der ersten Staffel werden die französischen Kommissare an die Schauplätze bizarrer Mordfälle beordert. So führt sie ihr erster Fall beispielsweise in ein abgelegenes Kloster in der bretonischen Provinz, wo ein Mönch unter mysteriösen Umständen verstarb. Ein weiterer Fall in der ersten Staffel behandelte einen rätselhaften Mord in einem Waisenhaus. Die erste Staffel umfasst insgesamt vier Folgen.

Genau wie in der ersten Staffel werden auch in der zweiten Staffel verschiedene Mordfälle mit starkem Mystery-Bezug behandelt. Die Schauspieler Olivier Marchal und Erika Sainte schlüpfen erneut in die Rolle des ungleichen Duos Niemans und Delauney. Die vier neuen Fälle führen sie in vier unterschiedliche französische Provinzen.

Ihr erster Mordfall in der neuen Staffel bringt sie in eine Schönheitsklinik. Dort wurde die kahl rasierte und aufgehängte Leiche einer Frau gefunden. Schnell steht fest, dass der Mord unmittelbar mit der arroganten Leiterin der Klinik, Professorin Vialle, zu tun haben muss. Feinde hat die Professorin im benachbarten Dorf nämlich genug. Zwar stellen die Bauern in der benachbarten Gemeinde exklusives und hochwertiges Biofood für die Klinik her und haben dadurch ein Auskommen, allerdings sind die Ansprüche an das Unternehmen sehr hoch und bringen viele Bauern an den Rand ihrer Existenz. Was die Folge mit Aberglaube, mittelalterlichen Hexenverfolgungen und Hexenproben zu tun hat, können Zuseher ab 16. November im ZDF sehen.

In der zweiten Folge verschlägt es die Ermittler in eine kleine Gemeinde in den Bergen der Provence. Diesmal bekommen sie es mit einem Reliquiendiebstahl und einem toten Priester zu tun. Spannend wird es auch in der dritten Episode, wenn Niemans und Delauney einen afrikanischen Ritualmord aufklären müssen. In Folge vier wird die Spannung schließlich unerträglich, wenn Delauney um das Leben ihres Sohnes kämpfen muss. Zudem ist Ken Duken als deutscher Kommissar Kleinert in der vierten Folge mit dabei.

Momentan laufen bereits die Dreharbeiten der dritten Staffel in Frankreich und Belgien. Originalautor Grangé ist erneut für die Drehbücher verantwortlich. Wann die Episoden der dritten Staffel on Air gehen, ist allerdings noch nicht klar.

Regie für die dritte Staffel führen David Morley, Ivan Fegyveres und Manuel Boursinhac. Die Serie «Die purpurnen Flüsse» basiert auf der Romanvorlage von Bestseller-Autor Jean-Christophe Grange. Im vierten Teil der Reihe, namens "Judgement Day", ist Ken Duken als deutscher Kommissar Kleinert mit dabei.
16.11.2020 13:07 Uhr Kurz-URL: qmde.de/122702
Sebastian Schmitt

super
schade

77 %
23 %

Artikel teilen


Tags

Die Purpurnen Flüsse Die purpurnen Flüsse

◄   zurück zur Startseite   ◄
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Kalinkax
16.11.2020 16:16 Uhr 1
bei mir ist der Ken Duken in der 4. Folge der ersten Staffel dabei (mit Nora von Waldstätten)............
Alle Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter