►   zur Desktop-Version   ►

Edgar Wright plant Kinofilm über einen Roboter, der Drehbücher schreiben will

Derzeit ist zwar unklar, ab wann überhaupt wieder gedreht werden kann, doch eins steht fest: «Hot Fuzz»-Regisseur Edgar Wright will einen Sci-Fi-Film machen.

Momentan steht in Frage, wann Edgar Wrights neuster Film «Last Night in Soho» überhaupt anlaufen wird, und genauso sehr ist unklar, wann wieder große Filmprojekte gedreht werden können. Trotzdem schmiedet «Hot Fuzz»- und «Baby Driver»-Regisseur Edgar Wright bereits Pläne für die nähere Zukunft und legt sein nächstes oder übernächstes Projekt fest: Laut 'The Hollywood Reporter' wird er den noch unveröffentlichten Roman «Set My Heart to Five» von Simon Stephenson adaptieren.

Die Geschichte dreht sich um einen Roboter-Zahnarzt, der eine große Liebe für Filme aus den 1980ern und 1990ern verspürt und nichts sehnlicher möchte, als seinem Schöpfer zu begegnen und ein Drehbuch zu schreiben. Simon Stephenson soll seinen Roman selber in Drehbuchform bringen.

Universal Pictures, Focus Features und Working Title Films sowie Complete Fiction Pictures stehen hinter dem Projekt. Der Roman wird voraussichtlich noch dieses Jahr in den USA und UK erscheinen. Edgar Wright plant darüber hinaus weiterhin, ein «Baby Driver»-Sequel zu verwirklichen.
01.04.2020 08:19 Uhr Kurz-URL: qmde.de/117210
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

Last Night in Soho Hot Fuzz Baby Driver Set My Heart to Five

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter