►   zur Desktop-Version   ►

Wie viel Zauber steckte hinter dem Pocher- & Wendler-Duell

Am Sonntag duellierten sich die beiden Fernsehstars bei RTL. Einige Quotenmeter-Redakteure verfolgten den Wettstreit.

4,22 Millionen Fernsehzuschauer, darunter 2,63 Millionen 14- bis 49-Jährige, wollten am Sonntag die von Laura Wontorra moderierte Fernsehshow «Pocher vs. Wendler – Schluss mit lustig» sehen. Das Duell zwischen dem Komiker Oliver Pocher und Selfmade-Millionär Michael Wendler war neben dem «Tatort» ein absoluter Straßenfeger.

Bei Quotenmeter.FM redet Fabian Riedner mit seinen Gästen David Grzeschik, Kerstin Maak, Hauke Reitz und Sidney Schering über das Social-Media-Thema der vergangenen Woche. Das Duell zwischen Pocher und Wendler begann nämlich, als Laura Müller ihrem Michael ein Auto schenkte. Das imitierte Pocher mit seiner Frau Amira und löste durch weitere Sketche einen kleinen Social-Media-Hype aus, der letztendlich in einer großen Fernsehshow mündete.

Quotenmeter fragt sich deshalb: Wie „echt“ war diese Situation? War der Streit zwischen den TV-Sternchen ein womöglich schon vor Wochen geplantes Event von RTL? Außerdem gehen wir der Frage nach, wie authentisch Fernsehen sein muss. Gerade erst veröffentlichte die «Panorama»-Redaktion auf ihrem YouTube-Kanal „STRG_F“ ein Video, das die ProSieben-Aushängeschilder Joko und Klaas beim Tricksen erwischte. Schmälern solche Zuspitzungen den Unterhaltungswert oder überspannen einige Verantwortliche derzeit den Bogen?




> > > Jetzt anhören: Unser Podcast im Blog < < <

Oder direkt kostenlos über iTunes abonnieren und jede neue Folge automatisch laden!
06.03.2020 18:14 Uhr Kurz-URL: qmde.de/116469
Fabian Riedner

super
schade


Artikel teilen


Tags

Pocher vs. Wendler – Schluss mit lustig Tatort Panorama

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Cookie-Einstellungen  |  Newsletter