►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Dienstag, 13. März 2018

Wie lief es für den Serienabend von RTL und wie kam der informative ZDF-Fernsehabend an?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 53,2%
  • 14-49: 58,6%
Das Erste eröffnete den Abend mit «Um Himmels Willen» und 5,17 Millionen Serienfreunden. Dies entsprach sehr tollen 16,1 Prozent Sehbeteiligung. «In aller Freundschaft» verbesserte sich sogar auf 5,35 Millionen und 17,0 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurden sehr gute 7,6 und 8,0 Prozent eingefahren. Ab 21.45 Uhr kam «Fakt» auf mäßige 10,1 Prozent insgesamt und maue 4,7 Prozent bei den Jüngeren, die «Tagesthemen» schlossen mit 9,7 beziehungsweise 7,2 Prozent an. Ab 22.50 Uhr folgte ein «Weltspiegel extra» mit 6,7 und 5,4 Prozent.

Das ZDF legte mit «ZDFzeit: Mensch Franziskus!» und 2,53 Millionen Wissbegierigen los. Dies glich mageren 7,9 Prozent Marktanteil. Die Jüngeren schauten zu mauen 4,2 Prozent rein. «Frontal 21» schloss mit 7,1 und 4,4 Prozent an, bevor das «heute-journal» auf akzeptable 12,5 sowie sehr gute 7,0 Prozent kletterte. Ab 22.20 Uhr reizte «37 Grad» noch 2,44 Millionen Menschen, dies entsprach mäßigen 11,0 Prozent. Die Jüngeren verhalfen der Reportage zu sehr guten 7,2 Prozent. «Markus Lanz» beendete die Primetime mit 12,6 sowie 7,1 Prozent.

RTL erreichte mit «Sankt Maik» 2,05 Millionen Interessenten, dies brachte maue 6,4 Prozent Marktanteil mit sich. Bei den Werberelevanten holten 1,14 Millionen Serienfans immerhin mäßige 11,3 Prozent Marktanteil. «Beck is back!» folgte mit 1,92 Millionen respektive 1,09 Millionen sowie 6,4 und 11,3 Prozent Marktanteil. «Doctor's Diary» schloss die Primetime mit mäßigen 8,1 Prozent bei allen und sehr guten 14,5 Prozent in der Zielgruppe ab. Eine Doppelfolge «Einstein» lockte ab 20.15 Uhr 1,84 und 1,68 Millionen TV-Nutzende zu Sat.1, dies glich mäßigen 5,7 und 5,6 Prozent Marktanteil. Die Umworbenen waren zu guten 9,2 und mäßigen 8,3 Prozent mit von der Partie. «akte 20.18» sank ab 22.15 Uhr auf maue 4,9 und 6,2 Prozent Marktanteil.

«Ewige Helden» fesselte zur besten Sendezeit 1,41 Millionen Sportfreunde, was VOX passable 4,7 Prozent bescherte. Bei den Umworbenen kamen gute 7,6 Prozent zustande. «Goodbye Deutschland» folgte mit guten 5,5 respektive 7,9 Prozent Marktanteil. ProSieben unterhielt mit «Die Simpsons» 1,13 sowie 1,12 Millionen Trickfans, während in der Zielgruppe passable 9,3 und 9,1 Prozent zustande kamen. «The Orville» enttäuschte ab 21.10 Uhr mit mäßigen 1,20 Millionen Serienfreunden und mäßigen 8,7 Prozent. Zwei «Family Guy»-Episoden floppten mit 0,70 und 0,60 Millionen Fernsehenden und 7,1 sowie 7,6 Prozent bei den Umworbenen.

kabel eins holte mich «Achtung Abzocke» 0,98 Millionen Neugierige zu sich – ein mäßiges Ergebnis. Gute 5,1 Prozent dürften den Sender in der Zielgruppe aber zufriedengestellt haben. Ab 22.20 Uhr informierte das «K1 Magazin» 0,75 Millionen Fernsehende und gute 5,3 Prozent der Werberelevanten. «Traut euch!» brachte letztlich nur maue 0,73 Millionen Neugierige zu RTL II, «Der Trödeltrupp» verbesserte sich danach auf erfreuliche 0,80 Millionen und 4,8 Prozent. In der Zielgruppe wurden mäßige 4,7 und 4,5 Prozent ermittelt.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
14.03.2018 09:03 Uhr Kurz-URL: qmde.de/99643
Sidney Schering

super
schade

60 %
40 %

Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

37 Grad Achtung Abzocke Beck is back! Der Trödeltrupp Die Simpsons Doctor's Diary Einstein Ewige Helden Fakt Family Guy Frontal 21 Goodbye Deutschland In aller Freundschaft K1 Magazin Markus Lanz Mensch Franziskus! Sankt Maik Tagesthemen The Orville

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis