►   zur Desktop-Version   ►

Quotencheck: «Der Bachelor»

Die neue Staffel der Kuppelsendung bescherte RTL einmal mehr gute Quoten. Doch wie groß sind die Rosen des Junggesellen?

Alle Jahre wieder sucht ein hübsch rausgeputzter Junggeselle bei RTL nach der Liebe seines Lebens, medialer Aufmerksamkeit, mittelfristigen Flirts oder einer Kombination aus den genannten Punkten. Auch 2018 war es Zeit für «Der Bachelor» – und das mit mehr Erfolg als 2017. Der Staffelauftakt erfolgte am 10. Januar vor 3,39 Millionen Neugierigen. Dies entsprach zur besten Sendezeit sehr guten 10,8 Prozent Marktanteil. 2,02 Millionen Umworbene glichen wiederum starken 20,2 Prozent Marktanteil. Eine Woche später gab der Rosenkavalier bereits einiges von seiner Anzugskraft ab und lockte nur noch 3,12 respektive 1,82 Millionen Kuppelshowfans zum Kölner Privatsender. Mit 9,8 Prozent bei allen und 17,6 Prozent in der Zielgruppe gab es für RTL dennoch keinen Grund zum Klagen.

Am 24. Januar verirrten sich 3,40 Millionen Fernsehende zum «Bachelor», womit erneut eine Sehbeteiligung von 10,8 Prozent zu Buche stand. 2,05 Millionen Umworbene bedeuteten derweil 19,3 Prozent Marktanteil. Sieben Tage später schoss die Reichweite gen 3,70 Millionen Neugierige, so dass sehr gute 11,7 Prozent generiert wurden. 2,23 Millionen Werberelevante bescherten der Kuppelei unterdessen hervorragende 21,9 Prozent Marktanteil.

Am 7. Februar ging es mit 3,58 und 2,18 Millionen Interessenten wieder dezent bergab, die Marktanteile von 11,4 und 21,1 Prozent dürften aber die Flitterphase zwischen RTL und seinem Junggesellen aufrecht gehalten haben. Der Valentinstag brachte kein Plus an Interesse für den «Bachelor», mit 11,2 und 20,7 Prozent Marktanteil blieb man aber weiterhin weit über dem Senderschnitt. Am 21. Februar wurden indes 3,72 Millionen Fernsehende ab drei Jahren und 2,23 Millionen Umworbene gemessen. Dies brachte RTL 11,7 und 21,2 Prozent ein.

Das "Halbfinale" gab am 28. Februar auf 3,25 Millionen Neugierige nach, so dass nur gute 10,0 Prozent notiert wurden. 2,01 Millionen Werberelevante führten wiederum zu sehr tollen 18,3 Prozent Marktanteil. Die letzte Rose wurde am 7. März vor 3,76 Millionen Fernsehnutzenden vergeben, darunter befanden sich 2,22 Millionen Umworbene. Mit sehr guten 11,9 beziehungsweise sehr tollen 20,3 Prozent Marktanteil darf sich RTL zweifelsohne zufrieden geben.

Im Mittel schauten 3,50 Millionen Menschen rein, davon waren 2,11 Millionen Teil der kommerziell wichtigen Altersgruppe. Dies mündete in elf Prozent Marktanteil bei allen sowie in 20,0 Prozent bei den Werberelevanten. Zum Vergleich: Der Staffelschnitt der 2017er-Runde lag bei 16,4 Prozent in der Zielgruppe. Insgesamt schauten 3,09 Millionen Menschen zu, also 9,7 Prozent des fernsehenden Publikums.
08.03.2018 14:00 Uhr Kurz-URL: qmde.de/99523
Sidney Schering

super
schade

60 %
40 %

Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Bachelor Der Bachelor


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis