►   zur Desktop-Version   ►

Bye, bye «Pastewka»

Das Amazon-Original ist nach zwei Wochen wieder aus der Bestenliste im VOD-Bereich verschwunden. Dafür gibt es einen ungewöhnlichen Platz zwei.

Das war es für die Amazon-Serie «Pastekwa». Anders als manche Netflix-Hits hat es die deutsche Produktion nicht sehr lange in den Top-10 der gefragtesten Abruf-Formate in Deutschland gehalten. Nach zuletzt rund eineinhalb Millionen Brutto-Kontakten pro Woche fiel die Brainpool-Serie deutlich; auf unter eine Million und somit raus aus den ersten zehn Plätzen. Das berechnete die Firma Goldmedia, Partner von Quotenmeter.de. Das Unternehmen erfasst seit Januar 2017 die Zuschauerzahlen von Pay-VoD-Angeboten in Deutschland. Methodisch fußt die Erhebung auf einer rollierenden täglichen Befragung mit rund 65.000 Befragten im Jahr sowie einer technischen Erfassung der verfügbaren Inhalte.

Dabei kam heraus, dass einmal mehr «The Big Bang Theory» auf dem ersten Platz liegt. Die Serie profitiert weiterhin von ihrer kurzen Laufzeit pro Episode und davon, dass sie bei allen großen Anbietern verfügbar ist – somit also auch eine maximale Kundschaft erreicht. Überraschend war diese Woche Platz zwei – die Serie, die exklusiv bei Amazon Prime läuft, kam hier auf rund zwei Millionen Brutto-Kontakte. Sie ist somit der erfolgreichste Amazon-Inhalt momentan; zwei Millionen Kontakte über Prime Video ist ein verhältnismäßig sehr hoher Wert.

Weiterhin stark präsentiert sich «Star Trek: Discovery» mit rund 1,7 Millionen Brutto-Kontakten auf Rang drei; schon vor zwei Wochen lief die Serie von CBS All Access, die es hierzulande nur bei Netflix gibt, ähnlich stark. Nach einer Woche „Auszeit“ kam man nun anlässlich des Staffelfinals wieder auf sehr hohe Werte.
16.02.2018 21:50 Uhr Kurz-URL: qmde.de/99088
Manuel Weis

super
schade

64 %
36 %

Artikel teilen


Tags

Discovery Pastekwa Star Trek Star Trek: Discovery The Big Bang Theory

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter