►   zur Desktop-Version   ►

«Undercover Boss»: Promi-Version kommt

Der Kölner Sender RTL wird im März eine neue Version seiner Montags-Show auf Sendung schicken. Die ersten Details…

Wie geht es weiter für den «Undercover Boss» bei RTL? Nach starkem Staffelstart (als Lead-in des Dschungels) verlor die Sendung in dieser Woche ordentlich Federn. In der klassischen Zielgruppe ging es von 18,8 auf 13,3 Prozent nach unten. Frischer Wind könnte dem Format nicht schaden. Offenbar will RTL in der Sendung nun auch mit Promis punkten. Für den 5. März 2018 und somit die sechste der insgesamt sieben Episoden der Staffel hat RTL einen völlig neuen Spin angekündigt. Produziert wird diesmal keine klassische Geschichte, in der ein Firmenchef seine eigenen Leute und Abläufe überprüft.

Stattdessen wird Choreograf Detlef Soost von Kameras begleitet. Soost geht maskiert auf Talentsuche: Nur, wenn er unerkannt bleibt, kann er die wahren Talente der Menschen draußen entdecken. Die einwöchige Reise soll auch eine Mission in ihre eigene Vergangenheit werden, in der sie sich an ihre eigenen Anfänge zurückerinnern. Was waren die großen Herausforderungen? Wer hat sie auf ihrem Weg unterstützt? Erst am Ende der Woche gibt sich der jeweilige Promi zu erkennen, und bietet den überraschten Kandidaten ihre Unterstützung an, um einen großen Traum Wirklichkeit werden zu lassen.

Soost wird sich in besagter Episode etwa als Freddy Klettwitz verkleiden.
08.02.2018 10:41 Uhr Kurz-URL: qmde.de/98924
Manuel Weis

super
schade

29 %
71 %

Artikel teilen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Undercover Boss


Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Nutzungshinweis