►   zur Desktop-Version   ►

Olympia voraus: Eurosport strebt eigene Quotenmessung an

Zahlreiche Wettbewerbe zeigt Eurosport abseits des klassischen TV. Die Zuschauer im Player oder im Social Web sollen aber trotzdem gezählt werden.

Discovery bringt ein hohes Maß an Ehrgeiz, Investition und Innovationen zu den Olympischen Spielen und wir wertschätzen diese partnerschaftliche Zusammenarbeit sehr. Mithilfe der Erfassung von „Total Video“-Werten auf allen Bildschirmen setzt Discovery neue Maßstäbe. Zusammen werden wir imstande sein, dass Sehverhalten der Zuschauer in Europa besser zu verstehen und mit der neuen Fangeneration zu interagieren.
Der Präsident des IOC (International Olympic Comitee), Thomas Bach
Es sollen die digitalsten Olympischen Spiele aller Zeiten werden. 9000 Stunden Content verspricht Broadcaster Eurosport, die Mehrzahl davon online. Um ein detailliertes Bild der Beliebtheit und Relevanz der Olympischen Winterspiele zu generieren, hat Eurosport-Mutter Discoveryt eine neue Methode zur Messung des crossmedialen Zuschauerverhaltens in Europa vor. Unter dem Titel „Total Video – The New TV“ hat Discovery über alle Nutzungswege hinweg – Free-TV, online, auf unternehmenseigenen sowie auf Partner-Plattformen – und über alle Endgeräte wie Tablets, Smartphones oder Fernsehgeräte, vergleichbare Kennzahlen entwickelt.

Dazu gehören „Video“ (also alle Bewegtbildaufrufe, egal ob im TV oder Streams oder in Sozialen Medien), die „User“ (alle Nutzer von Eurosport-Plattformen werden also einbezogen) wie deren „Engagement“ (hier werden also Likes oder Kommentare noch extra berechnet).

Jean-Briac Perrette, Discovery Networks International President und CEO, sagte: „Discovery ist stolz darauf, Partner des IOC und Publicis bei dem Projekt zu sein, Medienverbraucherzahlen zu modernisieren, um ein besseres Verständnis des Zuschauerverhaltens im digitalen Zeitalter zu erhalten. Die Art und Weise, wie der Verbraucher Inhalte und insbesondere Großereignisse konsumiert, hat sich entscheidend verändert. Deshalb verbessern wir traditionelle Messmethoden durch die Entwicklung von „Total Video – The New TV“.

Chris Jones, Global Lead, Research & Evaluation bei Publicis Media Sports & Entertainment: „Publicis Media freut sich sehr, diese einzigartige Methode zur Erhebung von Publikumsreichweiten mit Discovery entwickelt zu haben und schätzt es, dass das IOC den Einsatz dieser Methode während den Olympischen Winterspielern PyeongChang 2018 unterstützt. Bei der Erhebung werden von verschiedenen Quellen Daten einbezogen. Dabei ist wichtig, dass die offiziell geprüften Daten der Fernseh- und Online-Messungssysteme das Herzstück bei der Berechnung bleiben. Mithilfe des Wissens aus der Umfrageforschung können wir die Zuschauer, die die Olympischen Winterspiele im TV und auf den digitalen sowie sozialen Plattformen verfolgen, besser verstehen.
01.02.2018 15:30 Uhr Kurz-URL: qmde.de/98784
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter